Im Wert von 300.000 US-Dollar

Guacamole-Guerilla: Avocado-Diebstahl im großen Stil

Angriff auf die Avocados: In Kalifornien haben drei Kriminelle die beliebten Früchte im Wert von mehreren hunderttausend US-Dollar gestohlen und verkauft. Was steckt hinter dem spektakulären und ungewöhnlichen Lebensmittel-Diebstahl?

Montag, 19.06.2017, 15:04 Uhr, Autor: Felix Lauther
Häftling mit Handschellen

Das Sheriff Departement von Ventura County konnte drei Mitarbeiter des weltgrößten Avocado-Herstellers „Mission Produce“ dingfest machen. (© andriano_cz / fotolia)

Fette Beute machten im kalifornischen Oxnard drei Diebe: Avocados im Wert von 300.000 US-Dollar wurden nach örtlichen Polizeiangaben aus dem Lager eines Unternehmens entwendet, für das die Männer arbeiteten. Das berichtet Spiegel Online. Aufmerksam wurden die Ermittler, als sie einen Tipp bekamen, dass die beliebten Früchte von der Reifungsanlage des Avocado-Händlers „Mission Produce“ gegen Bares über den Tisch gingen. Hintergrund des illegalen Deals: der Weltmarktpreis für Avocados befindet sich derzeit auf einem Rekordhoch, was die Frucht zu einem lukrativen Diebesgut macht. Nach Informationen der BBC soll das Gangster-Trio die Ware für die Hälfte ihres offiziellen Kilopreises verscherbelt haben. (Spiegel Online / BBC / FL)

Weitere Themen