Unterhaltung

Zu welchen der 5 Arten von Gastronomen gehörst Du?

Gastronom gleich Gastronom? Von wegen! Die zahllosen Mitarbeiter, die im Gastgewerbe arbeiten, könnten unterschiedlicher gar nicht sein! Aber: Welcher „Gastro-Typ“ bist Du?

Dienstag, 12.02.2019, 16:11 Uhr, Autor: Thomas Hack
Drei männliche Köche

(© underdogstudios/Studio Romantic/deagreez/Fotolia)

Gastronom gleich Gastronom? Von wegen! Die zahllosen Mitarbeiter, die im Gastgewerbe arbeiten, könnten unterschiedlicher gar nicht sein! Aber: Welcher „Gastro-Typ“ bist Du?

Typ 1:  „Gastronom ist meine Berufung seit dem frühen Kindergarten!“
Wie heißt es bei diesem Typen immer so schön: Einmal Gastro, immer Gastro! Du hast bereits im Kindergarten die anderen Kröten mit Milchgetränken und Pausenbier versorgt, hast in den Schulferien hektoliterweise Schwedenpils gezapft, danach eine Ausbildung gemacht und bist auch heute noch mit ganzer Energie dabei? Dann gehörst du zu Typ 1, dem wohl wertvollsten Angestellten, der die Branche zu bieten hat!

Typ 2: „Irgendwo muss die verdammte Kohle ja herkommen!“
Wenn du dich finanziell einfach halt irgendwie über Wasser halten musst, weil du wieder mal dein Konto um 10.000 Euronen überzogen hast, wirst du wohl zum Typ 2 der Gastronomen gehören. Das muss keineswegs etwas schlechtes sein, denn dieser Typ ist in der Tat äußerst zuverlässig und pünktlich. Der Grund: Er muss ständig Angst haben, ohne Job dazustehen!

Typ 3: „Ich brauch einfach meine verrückten Kollegen – und vor allem die verrückten Gäste!“
Wenn du viel Wert auf vertraute Gesichter, brachiale Unterhaltungen und den allgemeinen Gästewahnsinn legt, bist du bei Typ 3 genau richtig angesiedelt. Gratuliere! Denn du bist ein echter Freund, ein noch besserer Zuhörer und vielleicht sogar der beste Seelenklempner, den es gibt!

Typ 4: „Opa war Gastronom, Papa war Gastronom und auch meine Urenkel werden Gastronomen sein!“
Du bist geprägt von Tradition, Familien-Ehre und trägst ohnehin das berühmt-berüchtigte Gastronomen-Gen inklusive sämtlicher Mutationen in dir? Dann willkommen beim Typ 4! Und sei stolz auf dich – denn Du bist Gastronom mit Herz und Seele!

Typ 5: „Ich war Quereinsteiger und bin jetzt dort angekommen, wo ich hinwollte!“
Viele Gastronomen haben ihren Beruf gar nicht wirklich erlernt. Oft stammten sie aus ganz anderen Branchen und sind als Quereinsteiger in die Gastro gerutscht. Auch du hattest eigentlich ganz andere Pläne? Dann gehörst du zweifelsohne zu Typ 5!

Weitere Themen