Treffen der Kulinarik-Giganten

Sterneköche und Spitzenwinzer laden zum Schlemmerfestival

Zum großen Gourmet- und Weinfestival 2019 in Heidelberg präsentieren sich vier Tage lang  Spitzenwinzer und Sterneköche aus Deutschland und Österreich. Geschlemmt und gefeiert wird auf dem Schloss wie auch auf dem Schiff.

Donnerstag, 21.02.2019, 09:33 Uhr, Autor: Thomas Hack
Das Heidelberger Schloss

Vier Tage lang können sich Genussfreunde von Spitzenweinen und den Kreationen von Sterneköchen verwöhnen lassen. (© heidelberger-schloss-gastronomie.de)

Zum dritten Mal lädt Sternekoch Martin Scharff zum Gourmet & Wein Festival ins Schloss Heidelberg, wo die Gäste vom 29. März bis 1. April ein Stelldichein der besten deutschen Winzer sowie zahlreicher bekannter Sterneköche aus Deutschland und Österreich erleben dürfen. Mit dabei sind unter anderem Fernsehkoch Simon Tress, der Berliner Sternekoch Markus Semmler sowie Sascha Kemmer, Österreichs Aufsteiger des Jahres 2017. „Heidelberg wird wieder zum Mekka für Gourmets und Weinliebhaber“, lässt Scharff, Initiator des Gourmet & Wine Festivals, zu diesem großen Event verlauten, der für die diesjährige Ausgabe des Festivals auch den Verleger des „Eichelmann Weinführers“, Gerhard Eichelmann, gewinnen konnte. Mit dessen Expertise will das Gourmet & Wein Festival auf aktuelle und spannende Weinthemen setzen.

Vom Sternemenü bis zum „neuen deutschen Sektwunder“
Unter dem Motto „Berlin kocht auf zum Naturwein“ dreht sich zum Auftakt am Freitag zunächst alles um das Top-Thema Naturweine, wobei sich kreative Winzer präsentieren, die mit dem Ausbau in Tonamphoren, Betoneiern und Holzbottichen den biologischen Weinanbau revolutionieren. Moderiert wird der Abend von Gerhard Eichelmann persönlich. Bei der großen Rotweingala am Samstag entwirft Scharff zusammen mit dem österreichischen Sternekoch Sascha Kemmerer ein feines 5-Gang-Gourmetmenü zu auserlesenen Weinen, während sich am Sonntag die besten deutschen Sekte selbstbewusst dem Vergleich zum Champagner stellen werden. Auch „Das neue deutsche Sektwunder“ soll an diesem Abend vorgestellt werden. „Die Gäste erleben einen facettenreichen Spannungsbogen der deutschen Spitzensekte“, so Scharff, der mit vier weiteren Grand-Seigneurs und Sterneköche der Küchenklassik – das passende 5-Gänge-Menü zur prickelnden Traube kreiert.

Dance-Party mit Winzergrößen
Während der vier Tage finden dieses Jahr auch Events auf dem Restaurantschiff H. S. Patria statt, das im lässigen Jacht-Ambiente Platz für rund 60 Gäste bietet und mit den Gästen durch das Neckartal fahren wird. Für junge Gourmets wird am Freitag dort auch die „Wine & Dance Party“ steigen, auf welcher junge Winzer und Kochtalente der Jeunes Restaurateurs Akademie den kulinarischen Rahmen bieten. Am Sonntagmittag schenken dagegen die neuen Shootingstars unter den Mosel-Winzern persönlich ihre prämierten Weine aus. Bei einer idyllischen Neckartalfahrt servieren schließlich Martin Scharff und Patria-Küchenchef Adam Dodds das passende 5-Gänge-Gourmetmenü. Mit an Bord ist auch Weinjournalist Wolfgang Fassbender, der kurzweilige Anekdoten über seine Lieblingsrebsorte vortragen wird.

Großes Abschlussfestival mit Sterneköchen und Spitzenwinzern
Den Höhepunkt des Festivals bildet schließlich die große Küchenparty am Montag Abend in der Schlossweinstube mit einem großen Aufgebot an Spitzenköchen und Spitzenwinzern – unter anderem mit dabei ist Marlene Berger, Finalistin beim Wettbewerb „Chefs en Or“ in Paris. Desweiteren wird Valentin Rottner aus Nürnberg, Aufsteiger des Jahres 2018 des Magazins Feinschmecker, einen der insgesamt 6 Gänge an diesem Abend kreieren. Zudem schenken sechs junge Winzer ihre Weine aus und Produzenten der Vereinigung Jeunes Restaurateurs präsentieren ihre Produkte. „Jede unserer Veranstaltungen steht für höchste Kulinarik in ausgelassener Atmosphäre“, sagt Initiator Scharff, „hier begegnen sich die besten Köche und Winzer auf Augenhöhe und in persönlichem Kontakt mit den Gästen. Dazu unsere einzigartige Schloss-Kulisse und tolle Musik — das gibt es so bei keinem anderen Gourmet Festival.“

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen