Teambuilding

Kölner Hotels der Accor Gruppe starteten beim B2Run

Das Accor-Team.
Sie freuten sich auf den B2Run: das Team aus acht Accor Hotels. (Foto: © Accor Hotels/Sebastian Kelb)
Fast dreißig Teilnehmer aus dem Kölner Team der Accor Hotels Gruppe erlebten Teamwork mal anders. Gemeinsam mit insgesamt 15.400 Läufern aus 590 Unternehmen gingen sie beim „B2Run Köln“ auf die Strecke.
Mittwoch, 28.09.2022, 14:45 Uhr, Autor: Sandra Lippet

Das Team startete in diesem Jahr mit Teilnehmern aus acht verschiedene Hotels der Gruppe: dem MGallery Hotel Mondial am Dom, Mercure Hotel Severinshof Köln City, Mercure Köln West, Mercure Hotel Köln Belfortstraße, Novotel Köln City, Ibis Köln am Dom, Ibis Köln Messe und dem Ibis Budget Köln Messe.

Wir-Gefühl

„Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause fand endlich wieder der B2Run Firmenlauf in Köln statt“, erklärt Rüdiger Schild als Botschafter der Kölner Hotels der Accor Gruppe. „Es ist ein großartiges ‚Wir-Gefühl‘ mit dem Team zusammen im Müngersdorfer Stadion nach 5,4 Kilometern einzulaufen und diesen Erfolg entsprechend zu feiern.“

Der Rundkurs führte die „Accorianer“ entlang der Deutschen Sporthochschule, durch den Stadtwald und bis zum Zieleinlauf vor der Kulisse im Heimstadion des 1. FC Köln. Belohnt wurden die Teilnehmer mit Finisher-Medaillen, die eine Prägung aus dem Jahr 2020 hatten.

„Als der Lauf damals abgesagt werden musste, waren Tausende von Medaillen schon geliefert“, weiß Rüdiger Schild. „Diese nun zu überreichen, war nicht nur im Sinne der Nachhaltigkeit, sondern vermittelte uns auch das Gefühl, als hätten wir zweifach gewonnen.“ Den gelungenen Lauf feierte das Team schließlich am eigenen Accor-Stand.

„Für uns stand der Spaß und das gemeinsame Erlebnis im Vordergrund“, betont Team-Captain Rüdiger Schild. „Denn so konnten sich alle einmal außerhalb des Hotels und markenübergreifend in entspannter Atmosphäre kennenlernen.“

(Accor Hotels/SALI)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Hotel Munich Airport by Mercure
Übernahme
Übernahme

Atomis erweitert Portfolio um Hotel Munich Airport by Mercure

Atomis setzt seinen Expansionskurs fort. Mit dem Hotel Munich Airport by Mercure direkt am Münchener Flughafen nimmt der Betreiber ein weiteres Haus in sein Portfolio auf. Gleichzeitig dehnt Atomis damit die Zusammenarbeit mit der Accor Group aus. 
Mövenpick by Accor Qingdao Sunmei
Expansion
Expansion

Accor und Sunmei Group planen Eröffnung von 400 Mövenpick by Accor Hotels in China

Accor und die Sunmei Group nutzen das einjährige Bestehen ihrer strategischen Zusammenarbeit, um ein Update ihrer Entwicklungspläne zu geben. Der Fokus liegt auf der Einführung und Entwicklung der Marke Mövenpick by Accor in China.
Philippe Bijaoui
Personalie
Personalie

Accor ernennt neuen Senior Vice-President Development, Europe & North Africa

Accor beruft Philippe Bijaoui zum Senior Vice-President Development, Europe & North Africa für die international bekannten Economy-, Midscale- und Premium-Marken der Gruppe. Die Ernennung soll die Entwicklung der Economy-, Midscale- und Premium-Marken von Accor in der gesamten Region stärken.
Ibis Styles München Perlach
Jahresbilanz
Jahresbilanz

Starkes Jahr für Accor

Erfolgreicher Jahresabschluss: Allein in der DACH-Region hat Accor 13 Hotels eröffnet und mit elf neuen Vertragsunterzeichnungen seine Entwicklungspipeline maßgeblich gestärkt.
Spatenstich Ramada Encore by Wyndham Berlin Airport
Spatenstich
Spatenstich

Baubeginn für das Ramada Encore by Wyndham Berlin Airport

Mit dem symbolischen Spatenstich beginnt die Realisierung des neuen Ramada Encore by Wyndham Berlin Airport. Das moderne Hotel verspricht gehobenen Komfort für Gäste in unmittelbarer Nähe zum Flughafen Berlin-Brandenburg.
Erfolgreiches Revenue Management (Foto: © HotelPartner)
KI
KI

Revenue Management: ohne Experten geht es nicht

Das Ertragsmanagement in der Hotellerie kann großen Gewinn aus dem Einsatz von Künstlicher Intelligenz ziehen. Allerdings benötigt es nach wie vor sehr wohl auch menschliche Experten. Ohne ihre Erfahrung funktioniert es nicht, sagt Hotel Partner. 
Symbolbild Premier Inn (Foto: © Premier Inn)
Wachstum
Wachstum

Premier Inn gewinnt neuen Standort in Hamburg

Die Hotelkette wird in der Hansestadt ihr nunmehr siebtes Haus eröffnen. Der Neubau wird in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofs liegen und soll bis 2028 fertig sein. Geplant sind derzeit 295 Zimmer.
Die farbenfrohe Fassade im Berliner Stadtteil Charlottenburg ist nicht zu übersehen. (Foto: © Happy Go Lucky Hotel & Hostel)(Foto: © Happy Go Lucky Hotel & Hostel)
Konflikt
Konflikt

Berliner Hostel von Abrissarbeiten bedroht

Am Dienstag begannen Abbrucharbeiten an der farbenfrohen Fassade des „Happy Go Lucky“ Hauses in Berlin-Charlottenburg. Kurze Zeit darauf wurden sie aber schon wieder gestoppt. Sowohl bei der Eigentümerschaft als auch in der Öffentlichkeit löst der Konflikt Bestürzung aus.