Wissen

Facts for FUN: Warum sind Kochjacken weiß?

„Da sieht man doch jeden Fleck!“ Warum sind Kochjacken eigentlich weiß? Wäre nicht farbige Gastronomiekleidung praktischer? Es gibt gute Gründe für das traditionelle Weiß.

Dienstag, 22.11.2016, 12:23 Uhr, Autor: Clemens Kriegelstein
Weiße Kochjacke

Foto: © Alistair Cotton / Fotolia, Montage: HOGAPAGE

Kochjacken gehören zu den strapaziertesten Kleidungsstücken der Branche. Beinahe jeder Handgriff hinterlässt Flecken und Spritzer. Damit alles wieder rausgeht, muss heiß gewaschen werden. Und nur weiße Stoffe überstehen die Kochwäsche unbeschadet. Mit den leuchtenden Farben wäre es bei diesem Prozedere ohnehin bald wieder vorbei. Und wie ansprechend sähe das Küchenpersonal in verblichener Kleidung aus?

Ebenso empfehlenswert sind übrigens robuste Stoffe von hoher Qualität. Und wer die Jacken selbst wäscht, sollte auf eine Vorbehandlung mit Gallseife oder Fleckensalz setzen sowie auf Vollwaschmittel, das Bleichmittel und optische Aufheller enthält. Ab und zu eine Chlorbleiche und schon erstrahlt alles wieder im reinen Weiß.

Weitere Themen