„Grill den Profi“

„Deutschlands Kochelite“ gegen prominente Hobbyköche

Roland Trettl, Christian Lohse, Ali Güngörmüs, Ralf Zacherl, Meta Hiltebrand, Nelson Müller, Alexander Kumptner und Benno Ullrich freuen sich auf den Start von „Grill den Profi“. Ab 15. Oktober treten die bekannten Profiköche auf VOX gegen verschiedene Promis zum Kochbattle an. 

Freitag, 08.09.2017, 08:27 Uhr, Autor: Markus Jergler
Am 15. Oktober startet „Grill den Profi“ auf Vox. (Foto: © Comugnero Silvana/fotolia)

Am 15. Oktober startet
„Grill den Profi“ auf Vox. (Foto: © Comugnero Silvana/fotolia)

Die Nachfolger von Steffen Henssler sind hungrig auf die nächste kulinarische Herausforderung in ihrer Koch-Karriere. Die acht bekannten TV-Köche Roland Trettl, Christian Lohse, Ali Güngörmüs, Ralf Zacherl, Meta Hiltebrand, Nelson Müller, Alexander Kumptner und Benno Ullrich sind ab dem 15. Oktober auf VOX in der neuen Sendung „Grill den Profi“ zu sehen.

Dann treten sie jeweils in einer von acht neuen Folgen der Koch-Show gegen je drei prominente Hobbyköche an. Moderatorin Laura Wontorra, „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“-Liebling Thomas Drechsel, der Bassis der „Bloodhoung Gang“ „Evil“ Jared Hasselhoff, Moderatorin Annett Möller, Profiboxer Arthur Abraham, „Culcha Candela“-Star Mateo Jaschik und Choreograf Jorge González wollen unter anderem beweisen, dass sie den Profis kulinarisch das Wasser reichen können. Moderiert wird der hitzige Kampf am Kochtopf von Ruth Moschner, die Promi und Profi nebenbei unverblümt-charmant auf den Zahn fühlt.

Kochen für den guten Zweck
Während die Starköche bei der Zubereitung der für sie unbekannten Speisen auf sich alleine gestellt sind, kochen die prominenten Hobbyköche nicht nur ihre Lieblingsgerichte, sondern können auch auf die Unterstützung erstklassiger Koch-Coaches bauen. Vom Hochstuhl aus machen in den neuen Folgen unter anderem Mario Kotaska, Frank Buchholz, Björn Freitag und Ludwig Heer ihren Promi-Schützlingen ordentlich Dampf. In den letzten 90 Sekunden eines jeden Kochgangs dürfen die Coaches beim Anrichten der Teller helfen – abschmecken ist dabei natürlich tabu. Erst Manager und Genießer Reiner Calmund, Sterneköchin Maria Groß und Star-Sommelier Gerhard Retter stellen die Gerichte bei „Grill den Profi“ auf die Geschmacksprobe und vergeben nach jeder Runde Punkte. Gewinnt der Profikoch, erhält er 4.000 Euro, gewinnt ein Promi, so gibt es 3.000 Euro für ihn sowie 1.000 Euro für seinen Koch-Coach – die Geldbeträge werden anschließend für den guten Zweck gespendet. Außerdem gilt es bei „Grill den Profi“ auch bei den spannenden Küchen-Competitions in einem Mix aus Geschicklichkeit, Wissen und Strategie alles zu geben. Denn auch hier können wichtige Punkte abgesahnt werden, die über Sieg oder Niederlage entscheiden. (ots/MJ)

 

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen