Fakten!

Der Gastronom hat’s nicht immer leicht!

In der Tat. In kaum einer anderen Branche wechseln sich Licht und Schatten so häufig wie in der Gastronomie/Hotellerie. Um dies zu „verkraften“, legen wir uns eben ein dickes Fell zu! Auch ’ne gute Portion Ironie schadet nicht und je länger man dabei ist, desto leidensfähiger wird man auch. #gastronomensindeinfachdiegeilsten

Montag, 13.02.2017, 12:13 Uhr, Autor: Geoffrey Goldsworthy
Als Gastronom brauchst du schon ne gute Portion Ironie, ein dickes Fell und körperliche Leidensfähigkeit

Weitere Themen