Unterhaltung

7 skurrile Fakten aus der Welt der Gastronomie

Warum sind dicke Kellner besser dran? Und wie viele Kilometer läuft eine Oktoberfestbedienung? Wir präsentieren euch die skurrilsten Fakten aus der Gastronomie!

Montag, 11.02.2019, 15:03 Uhr, Autor: Thomas Hack
Frau mit Bierkrügen und zwei Männer.

(© Mike Orlov/Sevendeman/Krafla/Wordley Calvo Stock)

Warum sind dicke Kellner besser dran? Und wie viele Kilometer läuft eine Oktoberfestbedienung? Wir präsentieren euch die skurrilsten Fakten aus der Gastronomie!

 

Die Angst vor dem Essen zubereiten heißt medizinisch „Mageirocophobie“

Mann mit brennenden Topf
(© Wordley Calvo Stock/Fotolia)

 

Eine Oktoberfest-Bedienung läuft pro Saison etwa die Strecke Berlin-Hamburg

Frau im Dirndl mit zwei Bierkrügen
(© Mike Orlov/Fotolia)

 

Japaner gehen weltweit betrachtet am häufigsten essen

Mann und fliegendes Sushi
(© Sevendeman/Krafla/Fotolia)

 

Fettleibige Servicekräfte sorgen nachweislich für größere Umsätze 

Mann mit Vollbart und Bierkrug
(© YakobchukOlena/Fotolia)

 

Erdbeerkuchen schmeckt süßer, wenn er auf einem weißen Teller serviert wird

Frau verspeist Erdbeerkuchen
(© K.-P.Adler/Fotolia)

 

Auf der Raumstation ISS wurden bereits schwäbische Kässpätzle serviert

Raumstation ISS
(©3dsculptor/Schwoab/Fotolia/Montage:TH)

 

In einem großen Glas amerikanischer Erdnussbutter dürfen bis zu 150 Insektenkörper enthalten sein

Erdnussbutter und Insekten
(© Africa Studio/MicroOne/Fotolia)

Weitere Themen