E-Learning

Deutscher Tourismusverband startet digitales Schulungsangebot

Wer sich künftig im Gastgewerbe fortbilden will, der kann sich lange Anfahrten sparen. Ab Mai bietet der Deutsche Tourismusverband nun auch unterschiedliche Webinare an.

Freitag, 03.05.2019, 11:45 Uhr, Autor: Kristina Presser
Frau tippt auf einem Laptop

Weiterbildung, egal wann, egal wo. Ab Mai 2019 bietet der Deutsche Tourismusverband auch Webinare neben seinen Präsenzseminaren an (Foto: © barameefotolia)

Erstmals können sich Touristiker und Gastgeber auch über elektronische Medien beim Deutschen Tourismusverband (DTV) weiterbilden. Ab Mai bietet dieser sein erweitertes Lernangebot an, dass – neben 120 Schulungen und Seminaren – jetzt auch Webinare umfasst. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Ferienwohnungen, -häusern und -zimmern.

Worum geht es?
In kompakten Trainingseinheiten vermitteln die Webinare die wichtigsten Informationen zu aktuell relevanten Tourismusthemen: Von der optimalen Gestaltung der Ferienwohnung, über Beschwerdemanagement bis zu aktuellen Rechtsthemen werden laufend Themengebiete aufbereitet und online vermittelt. Die Teilnehmer sind so völlig unabhängig von einem Veranstaltungsort. Um die Inhalte aus den Online-Schulungen zu vertiefen, finden auch weiterhin Präsenzseminare statt. Vor Ort bleibt dann mehr Zeit für Detailfragen und den Erfahrungsaustausch. Die ersten Webinare starten am 6. Mai 2019. Schrittweise wird das digitale Angebot um weitere Themen für Touristiker ergänzt.

Claudia Gilles, Geschäftsführerin der DTV Service GmbH: „Unser Ziel war es, die Chancen der Digitalisierung zu nutzen und daraus einen klaren Mehrwert zu schaffen. Genau das ist uns mit diesem Angebot gelungen. Ich bin stolz darauf, dass wir damit einen weiteren konsequenten Schritt zur Förderung der Qualität im Deutschlandtourismus machen können.“

Als Referent konnte Thomas Brunner, Leiter der eTourismus-Akademie und Schulungsspezialist im Ferienwohnungsmarkt, gewonnen werden. Er wird in Abstimmung mit der DTV Service GmbH den Gastgebern Hilfestellungen, Tipps und Best Practice Beispiele für die Präsentation und Vermarktung ihrer Ferienunterkunft geben.

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen