Social Media-Butler

Schweizer ibis Hotels bieten Instagram-Sitter an

„Relax we post“ heisst der neue Service, der ab November in Zürich und Genf den Hotelgästen angeboten wird. Ein Instagram-Sitter kümmert sich um den Instagram-Kanal des Hotelgastes.

Donnerstag, 01.11.2018, 10:00 Uhr, Autor: Clemens Kriegelstein
Instagram-Sitter macht ein Foto

Bei ibis Hotels in Zürich und Genf kümmern sich Profis um den Instagram-Account der Gäste. (© ibis)

Die neue Dienstleistung steht voll im Zeichen von Digital Detox. Millennials erleben besondere Momente selten ohne Ablenkung. „Pics or it didn`t happen“ lautet ihr Mantra. Bestes Beispiel ist die französische Fußballnationalmannschaft nach dem WM-Sieg. Jeder Spieler zückte sein Smartphone und erlebte den Augenblick durch ein Display anstatt mit den eigenen Augen. Als einziger ließ Kylian Mbappé sein Handy in der Tasche, um den Moment in vollen Zügen zu genießen. Auch bei der Hotelwahl spielt das Smartphone eine wichtige Rolle. 40 Prozent der Reisenden wählen die Destination nach „instagramability“ aus, wie eine Studie von „The Independent“ zeigt. Für manche wird der Social Media Stress so gross, dass sie sich für Digital Detox entscheiden.

Der Service „Relax we post“ von ibis soll für Entspannung sorgen. Ab Anfang November wird er während einer einmonatigen Testphase in Zürich und Genf exklusiv eingeführt. Erfahrene Influencer betreuen das Instagram-Profil des Hotelgasts. Somit kann dieser entspannt die Stadt erleben.

Profis als Instagram-Sitter
In der Startphase übernehmen 16 bekannte Influencer den Job des Instagram-Sitters. Dabei sind unter anderem Influencer-Ikone Sylwina (55k Follower), Sara Leutenegger (ehemalige Kandidatin von Germany`s Next Topmodel, 106k Follower) und die Genfer Lifestyle-Bloggerin Cristina Gheiceanu (144k Follower). Der Instagram-Sitter erhält die Account-Login-Daten des Hotelgasts und kuratiert während des gesamten Wochenendes dessen Instagram-Kanal. Er postet Fotos oder Videos und erstellt Instagram Stories. Auf Wunsch tauscht er sich in den Kommentaren auch mit den Followern aus. Damit profitiert der Hotelgast von dessen Social-Media-Expertise sowie Wissen um die Hot Spots der Stadt. Wichtige Infos – falls ein Hotelgast zum Beispiel Vegetarier ist und keine Food-Fotos mit Fleisch in seinem Feed möchte – kann der Hotelgast bereits bei der Buchung dem Instagram-Sitter mitteilen.

Philippe Alanou, Senior Vice President Operation von AccorHotels Central Europe: „Diese neue Dienstleistung von ibis Schweiz ist einmalig. Wir verfolgen gesellschaftliche Trends aufmerksam und passen das Angebot unserer Hotels laufend an, damit wir den Kunden innovative Services bieten, die ihren Alltag vereinfachen. ‚Relax we post‘ unterstützt unser Vorhaben, den Hotelgästen unvergessliche Erlebnisse zu ermöglichen.“

Zurück zur Startseite

Weitere Themen