Innovativ

Mit Bitcoin zum Skiticket

In St. Moritz akzeptieren die Bergbahnen jetzt erstmals auch die bekannteste Kryptowährung.

Montag, 19.02.2018, 09:38 Uhr, Autor: Clemens Kriegelstein
Ein Bildschirm auf dem eine Werbeseite von St. Moritz geöffnet ist, daneben ist das Logo von Bitcoin abgebildet

St. Moritz goes Kryptowährung. (© elements)

Dank der Implementierung der Online-Bezahlung mit Bitcoin gehört das St. Moritzer Skigebiet wohl zu den Ersten, die es Gästen ermöglichen, Skipässe auch mit Bitcoin zu bezahlen. Für Markus Meili, Geschäftsleiter der Engadin St. Moritz Mountains, ist dies ein logischer Schritt in Zeiten der Digitalisierung: „Wir haben uns entschieden, Kryptowährung als Zahlungswährung zu akzeptieren und dadurch eine Vorreiterrolle übernommen. Für uns ist es eine normale Währung und kein Spekulationsobjekt.“

Die Einbindung dieser Zahlungsmöglichkeit wurde von der Digitalagentur elements übernommen, die auch für den gesamten Website-Relaunch verantwortlich ist.  Auf www.mountains.ch wird neben Visa, Mastercard, American Express, PayPal und TWINT nun auch BitPay als Zahlungsmöglichkeit angeboten, die über den gesamten Checkout integriert ist. „Es war auch für uns die erste Bitcoin-Payment Einbindung und wir freuen uns, mit dem Engadiner Skigebiet einen innovativen Kunden betreuen zu dürfen“, sagt Roland Dessovic, Geschäftsführer von elements. (CK)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen