Gastronomie & Digitalisierung

Neu: Alexa liest Speisekarten vor

Ab sofort können sich Nutzer des intelligenten Amazon-Sprachassistenten „Alexa“ nicht nur Restaurants in ihrer Umgebung vorschlagen, sondern sich auch deren Speisekarten vorlesen lassen.

Montag, 19.11.2018, 11:42 Uhr, Autor: Thomas Hack
Ein Amazon-Gerät, das Speisekarten vorliest

„Lies mir die Speisekarte von Restaurant eins vor…“ – über einen neuen Skill hilft Alexa nun bei der Restaurantsuche weiter. (© picture alliance/AP Photo)

Sich Speisekarten von nahe gelegenen Restaurants vorlesen zu lassen, ist ab sofort keine Zukunftsmusik mehr: Der Alexa-Smart Speaker des intelligenten Sprachassistenten wird dabei über auf das Voice-Kommando „Alexa, frage Speisekarte, …“ aktiviert. Mit dem Alexa Skill vom Onlinerestaurantführer speisekarte.de können sich so die Nutzer über Restaurants mit bestimmten Speiserichtungen oder Gerichten in einer beliebigen Stadt erkundigen. Nach der Sprachaktivierung nennt Alexa im nächsten Schritt drei Restaurants, die sich auf die gewünschten Suchbegriffe spezialisiert haben. Mit der Anweisung „Erzähl mir mehr über Restaurant eins“ bekommt man anschließend einen detaillierten Überblick über die beliebtesten Gerichte des ersten Restaurantvorschlags, die Küchenrichtung sowie die Adresse, die Öffnungszeiten, die Telefonnummer und Services wie Mittagstisch oder Familienfreundlichkeit. Mit dem Satz „Lies mir die Speisekarte von Restaurant eins vor“ erhalten die User dann direkt einen Einblick in die Speisekarte. Alle Infos stehen zusätzlich in der Alexa App zur Verfügung.

Um die Funktion nutzen zu können, müssen Nutzer den Alexa Skill aktivieren, wobei der Sprachassistent mit jedem neuen Skill dazulernt und so im Alltag besser unterstützen kann. Verena Großberger, Produktmanagerin bei speisekarte.de, hat die Ausarbeitung des Skills federführend begleitet und kommentiert dazu: „Smart Speaker wie Alexa sind ein weiterer Weg, nach Restaurants zu suchen. Wir wollen bei diesem Trend ganz vorne dabei sein und sind stolz, nun diesen Service über Alexa anbieten zu können“.

Zurück zur Startseite

Weitere Themen