Bildung

EHL erweitert akademisches Angebot

Die Ecole hôtelière de Lausanne (EHL) bietet ab September 2017 ein neues MBA-Programm an. Die digitale Lernplattform richtet sich vorwiegend an stark beanspruchte Berufstätige, deren Zeit knapp bemessen ist.

Donnerstag, 10.11.2016, 16:10 Uhr, Autor: Markus Jergler
EHL Außenansicht

© EHL-Gruppe Deutschland

Die weltweit führende Ausbildungsinstitution für Hospitality Management bietet 80 Prozent der Lerninhalte in digitaler Form über ihre neue Lernplattform an. Möglich ist für die Studierenden ein Abschluss innerhalb von 12 bis 36 Monaten. Mit dem neuen Programm soll es den Berufstätigen ermöglicht werden, Fachwissen und Qualifikationen auf- und auszubauen, ohne, dass das Berufs- und Sozialleben beeinflusst wird. Die digitale Plattform ist täglich rund um die Uhr verfügbar.

Vorgesehen sind zwei Ausbildungsmodule mit Präsenzunterricht. Erfolgreiche Absolventen werden Teil des weltweit größten Alumninetzwerkes der Hospitalitybranche. „Nach einer fünfjährigen Beobachtungs- und Entwicklungsphase sind wir stolz, ein hoch relevantes, interaktives und flexibles Programm geschaffen zu haben. Wir sind überzeugt, dass dies der richtige Zeitpunkt ist – auch für die Branche, deren prognostiziertes Wachstum nur mit einer wachsenden Anzahl an qualifizierten Fachleuten realisierbar ist. Der neue Studiengang befähigt die künftigen Absolventinnen und Absolventen, indem er ihnen in einer von Veränderungen geprägten Zeit vielfältig einsetzbare Fähigkeiten vermittelt“, erklärt Michel Rochat, CEO der EHL.

Mehr Informationen über das neue MBA-Programm der EHL finden Sie hier.

Weitere Themen