Digitalisierung

Amazon Echo: Starbucks-Kaffee auf Zuruf

Wer den neuen Amazon-Dienst Echo oder andere „Alexa“-kompatible Geräte nutzt, kann seinen Starbucks-Kaffee nun vorab per Sprachbefehl bestellen.

Donnerstag, 02.02.2017, 10:36 Uhr, Autor: Felix Lauther
Amazon Echo

Kaffee-Bestellung vom heimischen Sofa aus: Amazon Echo und Starbucks machen´s möglich. (© Amazon)

Starbucks wird digital. Die Kooperation mit dem neuen Amazon-Dienst Echo ermöglicht es Nutzern, ihren Starbucks-Kaffee bequem von der heimischen Couch oder dem Büro aus vorzubestellen. Das berichtet das Fachmagazin Techchrunch.

Der Schritt auf das digitale Parkett wagt die US-amerikanische Kaffeehaus-Kette aber zunächst in heimischen Gefilden. Liebhaber der Starbucks-Heißgetränke müssen sich hierfür erst die App downloaden und sich ein Account anlegen.

1.000 Beta-Tester sollen den Dienst zunächst auf Herz und Nieren prüfen. Verläuft die Testphase für Starbucks erfolgreich, können Kaffee-Kunden über die Amazon-Sprachsteuerung „Alexa“ – vergleichbar mit „Siri“ für iOS-Nutzer – ihr Getränk vorab bestellen und bezahlen, ohne dafür den Laden zu betreten. Abholen müssen die Kunden ihren Kaffee allerdings noch selbst. Ein Lieferdienst per Drohne ist bislang reine Zukunftsmusik. (t3n / FL)

Weitere Themen