Digitaliserung

Automatisierte Roboterküche kommt nach Tübingen

Im Auftrag des Groß-Caterers Sodexo wird GoodBytz erstmals die tägliche Versorgung in einem Krankenhaus übernehmen. (Foto: © Sodexo)
Das Hamburger Foodtech-Startup GoodBytz sorgt ab dem späten Frühjahr am Universitätsklinikum Tübingen für ein neues Gastronomieerlebnis. Mit dem Auftrag des Groß-Caterers Sodexo wird GoodBytz erstmals die tägliche Versorgung in einem Krankenhaus mit übernehmen. Das Bild zeigt Hadis Berbic, Director Public Catering bei Sodexo Deutschland und Hendrik Susemihl, GoodBytz CEO. (Foto: © Sodexo)
Sodexo und GoodBytz bringen die erste gemeinsame Roboterküche an den Start. Launch-Standort für die Technologie in Deutschland ist das Universitätsklinikum in der baden-württembergischen Stadt. 
Donnerstag, 14.03.2024, 11:07 Uhr, Autor: Christine Hintersdorf

Eine neue Anlaufstelle für Hungrige bietet Sodexo in naher Zukunft am Klinikum in Tübingen. Erstmals erhalten Mitarbeitende und Besuchende der Einrichtung dann rund um die Uhr frisch gekochtes, warmes Essen – auch bei der Nachtschicht, wenn alle anderen Restaurants und Cafeterien längst geschlossen sind. Der vollautomatisierte Koch-Roboter bereitet alle Gerichte frisch zu, komplett eigenständig, ohne menschliche Handgriffe.

Antwort auf neue Herausforderungen der Arbeitswelt

„Die Arbeitswelt hat sich verändert. Wir wollen die Mitarbeitenden unserer Kunden jederzeit mit frischem Essen versorgen, und zwar wann auch immer sie bei der Arbeit sind. Das Robotersystem von GoodBytz macht genau das möglich. Die Roboterküche ist eine Antwort auf die Anforderungen der Arbeitswelt von heute“, sagt Renato Salvatore, CEO Sodexo Deutschland & GA-tec.

Am Universitätsklinikum in Tübingen arbeiten Ärzte, Pflegepersonal und viele Mitarbeitende in Verwaltungsfunktionen in drei Schichten zu allen Tages- und Nachtzeiten. Universitätsklinikum und Medizinische Fakultät stellen mit rund 11.000 Beschäftigten einen der größten Arbeitgeber in der Region dar. Das Universitätsklinikum versorgt jährlich rund 398.000 ambulante Patienten und rund 69.000 stationäre Patienten.

Auf dem Gelände befinden sich zwei Betriebsrestaurants. Weiterhin gibt es sechs Cafeterien, die Sodexo betreibt. Außerhalb der Öffnungszeiten dieser Einrichtungen mussten sich die Mitarbeitenden und Besucher des Klinikums bislang selbst versorgen.

So funktioniert die Roboterküche

Der Roboter wird im Speisesaal des Gesundheitszentrums stehen. Das moderne, ovale Gebäude ist rund um die Uhr zugänglich. Sodexo und GoodBytz rechnen mit einer hohen Auslastung des Geräts. Eines steht bereits sicher fest: Circa 200 ambulante Patienten des Reha-Zentrums werden jeden Tag ein frisches Essen aus der Roboterküche bekommen.

Die Rezepte sind direkt im System hinterlegt. Ein Mitarbeiter befüllt das Gerät mit rohen Zutaten. Der Gast wählt auf einem Display das gewünschte Gericht aus. Anschließend machen sich die Roboterarme an die Arbeit: zubereiten, kochen und verfeinern. 

Die fertigen Gerichte werden in Ein- oder Mehrweg-Bowls angerichtet und mit Toppings versehen. Der Gast kann die Schale nach wenigen Minuten direkt entnehmen. Die Reinigung erfolgt im Anschluss durch ein integriertes Waschsystem.

Alles rein Pflanzenbasiert

Am UKT in Tübingen sollen bis zu vier Gerichte zur Auswahl stehen. Das Speiseportfolio umfasst Suppen, Gebratenes, Nudelgerichte, Currys und Bowls. Alle Rezepte sind zu 100 % pflanzenbasiert und lassen sich auf Wunsch erweitern. 

Sodexo und Good bytz
Circa 200 ambulante Patientinnen und Patienten des Reha-Zentrums werden jeden Tag ein frisches Essen aus der Roboterküche bekommen. (Foto: © Good Bytz)

Sodexo investiert weltweit intensiv in das Thema nachhaltiges Essen. Das Unternehmen hat sich das Ziel gesetzt, der Anbieter von nachhaltiger Ernährung zu werden. Auch das Essenangebot des GoodBytz-Roboters zahlt auf diese Strategie ein. Alle Gerichte setzen auf saisonale Zutaten und verfügen über einen reduzierten CO2-Ausstoß im Vergleich zu klassischen Speiseplänen.

Weiteres Wachstum geplant

Sodexo will die Lösung in erster Linie bei Kunden einsetzen, die Service rund um die Uhr benötigen. Aber auch bei großen Bürogebäuden mit unterschiedlichen Mietern ist der Einsatz vorgesehen.

„Der Einsatz von Robotertechnik schafft mehr Flexibilität in der Essensversorgung. Robotertechnik macht unsere Kochkunst noch einfacher skalierbar und jederzeit reproduzierbar und ist damit eine perfekte Ergänzung zu unserem bestehenden Angebot“, sagt Hadis Berbic, Director Public Catering bei Sodexo Deutschland.

(Sodexo/CHHI)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Chef's Kitchen von Moley Robotics
Robotergesteuerte Großküche
Robotergesteuerte Großküche

Chef’s Kitchen – ein Roboter übernimmt das Kochen

Sie soll die Art und Weise der Speisenzubereitung revolutionieren: Moley Robotics hat auf der World Travel Catering & Onboard Services Expo in Hamburg die Chef’s Kitchen vorgestellt. Sie ist das erste Modell einer Serie von robotergesteuerten Großküchen.
Der Kochroboter von GoodBytz kann warme und kalte Speisen zubereiten.
Internorga 2023
Internorga 2023

Sodexo startet Pilotprojekt mit Robo-Kitchen

Sodexo und GoodBytz haben auf der Fachmesse Internorga 2023 eine exklusive Partnerschaft bekannt gegeben. Sodexo sieht in der Erfindung des Hamburger Start-ups eine gewaltige Chance. Was kann die vollautomatisierte Küche leisten?
Die vollautomatisierte Coffee Bar the moc steht am Berliner Ostbahnhof.
Innovation
Innovation

Kaffeespezialitäten vom Robo-Barista

Schnell noch einen belebenden Wachmacher vor der nächsten Zugfahrt? Am Berliner Ostbahnhof wird das Kaffeetrinken bis Ende März 2023 zu einem vollkommen neuen Erlebnis.
Küchen-Roboter
Digitalisierung
Digitalisierung

Automatisiertes Kochen mit Aramark

Pasta, Bowls und Salate auf Knopfdruck? Aramark revolutioniert die Betriebsgastronomie. Im kommenden Frühjahr bringt das Cateringunternehmen als erstes in Deutschland vollautomatisierte Küchen-Roboter in die Betriebsrestaurants.
FlexiCombi
Anzeige
Anzeige
Anzeige

MKN Kombidämpfer FlexiCombi MagicPilot: Kochen in einer neuen Dimension

Im hektischen Küchenalltag sind es die gut durchdachten technischen Features und Funktionen des FlexiCombi, die dem Anwender den Rücken stärken. Durch die intuitive Bedienung MagicPilot und dem MKN Gerätekonzept Guided Cooking ist es kinderleicht, Aufgaben zu übertragen.
Essen Glas
Essen im Glas
Essen im Glas

Speisen für flexibles Arbeiten

Sodexo hat in zahlreichen Betriebsrestaurants in ganz Deutschland sein Angebot für zuhause erweitert. Nach der erfolgreichen Einführung der „Heut Koch Ich“-Tüte im Herbst 2020 bietet der Großcaterer nun mit „Heut Koch Ich Smart“ auch auf fertig gekochte Gerichte im Glas an.
Bundestag debattiert Ernährungsstrategie (Foto: © anna.stasiia/stock.adobe.com)
Politik
Politik

Debatte um künftige Ernährungsstrategie

Unter dem Motto „Gutes Essen für Deutschland“ findet morgen eine Debatte im Bundestag statt. Im Mittelpunkt steht die Gesundheit der deutschen Bevölkerung. Über die Umsetzbarkeit der von der Politik gestellten Forderungen diskutiert Sabine Eichner, Geschäftsführerin des Deutschen Tiefkühlinstituts.
Kamerateam in der Küche
TV-Tipp
TV-Tipp

Sodexo begrüßt Fernsehteam im Fifty Heights

Das Fifty Heights ist Deutschlands höchste Eventlocation. Bislang wurden die von Sodexo betriebenen Räumlichkeiten oft als Geheimtipp mit besonderer Aussicht gehandelt. Doch das könnte sich bald ändern.