Rezepttipp

Schweinefilet Sous-Vide mit Maronen-Pilz-Gemüse und Kräuter-Schupfnudeln

In diesem Rezept kommen nochmals all die kräftigen Aromen der goldenen Jahreszeit zusammen. In Verbindung mit einem herrlich zarten Schweinefilet wird diese Kreation ein idealer Kandidat für ihre winterliche Saisonkarte werden.

Donnerstag, 21.11.2019, 15:20 Uhr, Autor: Thomas Hack
Ein Schweinefilet auf einem Teller

Herbstliche Melange mit Charakter: Schweinefilet Sous-Vide mit Maronen-Pilz-Gemüse und Kräuter-Schupfnudeln. (© karepa/stock.adobe.com/dolphy_tv/stock.adobe.com/Smileus/stock.adobe.com/TH)

Ein langsam gegartes Schweinefilet, der charakteristische Umami-Geschmack edler Pilze und die Frische der Marktkräuter machen unseren heutigen Rezepttipp zum geschmackvollen Highlight auf ihrer Speisekarte.

Zutaten für 4 Personen:

Schweinefleisch Sous vide

  • 800 g Schweinefilet
  • 4 Zweige Rosmarin
  • Butter
  • Meersalzflocken

Fleisch mit Rosmarinzweigen und 2 Nocken Butter in einen Vakuumierbeutel geben, verschweißen und bei 58 C° warmen Wasser im Sous-Vide-Gerät drei Stunden garen. Fleisch herausnehmen und von allen Seiten kurz anbraten. Vor dem Servieren mit Meersalzflocken bestreuen.

Pilz-Maronen-Gemüse

  • 60 g Räucherspeck
  • 200 g Steinpilze
  • 100 g Kräuterseitlinge
  • 150 g vakuumierte Esskastanien
  • Butter
  • etwas Mehl
  • Gemüsefond
  • trockener Sherry
  • gehackte Petersilie

Speck und Pilze kleinwürfeln, die Maronen in grobe Stücke hacken. Die Butter in einer Pfanne erhitzen, den Speck und die Pilze darin kurz anbraten. Die Mischung mit etwas Mehl bestäuben und mit dem Gemüsefond ablöschen. Die Maronen, die Petersilie und den Sherry dazugeben. Würzen und einige Minuten einkochen.

Kräuter-Schupfnudeln

  • 700 g Kartoffeln, gekocht und geschält
  • 2 Eigelbe
  • 1 1/2 EL Speisestärke
  • 110 Gramm Mehl
  • 1 Bund gemischte Marktkräuter
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • Mehl
  • Butter

Kartoffeln pressen, mit Eigelb, Speisestärke Mehl und gehackten Kräutern vermischen und zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Gut würzen. Aus dem Teig 6 cm lange Schupfnudeln formen. Diese in Salzwasser kochen und in heißer Butter goldbraun anbraten.

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen