Rezept-Tipp

Garnelen mit grünem Tee geräuchert

Ausprobieren lohnt sich, denn der feine Geschmack der Garnelen ergänzt sich herrvoragend mit den rauchig-herben Aromen des grünen Tees.

Freitag, 20.10.2017, 11:34 Uhr, Autor: Christoph Ecken
Garnelen mit grünem Tee geräuchert

Foto: Getty-Images

Klassisch werden Garnelen gebraten, gedämpft oder pochiert

Überraschen Sie Ihre Gäste doch mal mit etwas Neuem: Garnelen geräuchert mit grünem Tee.

Zutaten für 4-6 Personen:

  • Garnelen
  • Zitronensaft
  • Orangenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Grüner Tee
  • Räuchermehl

Vorbereitung:

Zur Verarbeitung eigen sich am besten große Garnelen. Den Garnelenschwanz vom Kopf trennen, aus der Schale befreien und den Darm entfernen, damit die Garnelen beim Verzehr nicht bitter schmecken. Anschließend mit Salz, Pfeffer, Orangenöl und Zitronensaft marinieren. Um die anderen Aromen nicht zu überlagern, sollte das Orangenöl nur sehr sparsam verwendet werden. Garnelen für mindestens 4 Stunden kühl stellen.

Räuchern im Räucherofen:

Heizen Sie Ihren Räucherofen vor, damit die Garnelen kurz bei hoher Temperatur geräuchert werden können. Mischen Sie das Räuchermehl nach Belieben mit grünem Tee. Allerdings gilt auch hier: Weniger ist mehr! Zu viel grüner Tee verfälscht das Aroma. Geben Sie die Rauchmehl-Grüntee-Mischung erst kurz vor den Garnelen in den Räucherofen. Die Garnelen werden bei ca. 100 – 120 °C für ca. 5 Minuten heiß geräuchert und sollten danach direkt heiß serviert werden.

Unser Tipp:

Als Beilage empfehlen wir junge Kartoffeln mit Kaviar gefüllt und ein fruchtiges Mango-Chili-Chutney.

Weitere Themen