Rezept-Tipp

Coq au Vin – Ein französischer Klassiker

Eines der klassischen französischen Nationalgerichte, das sich bis heute großer Beliebtheit erfreut.  

Montag, 17.07.2017, 12:57 Uhr, Autor: Stefan Ost
Coq au Vin Ein französischer Klassiker

Foto: Getty-Images

Ursprünglich aus dem Burgund, gibt es heute eine Vielzahl an verschiedenen Variationen dieses Klassikers

Statt des „Coq = Hahn“ wird übrigens immer öfter zartes Hühnerfleisch verwendet, da dies Kräuter und Gewürzaromen besonders gut aufnimmt.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1 Hähnchen
  • 2 EL Weizenmehl
  • 100 g Butter
  • 150 g Speck
  • 200 g Schalotten
  • 200 g Champignons
  • 200 g Kartoffeln
  • 200 g Karotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 El Rapsöl
  • 500 ml trockener Rotwein
  • 300 ml Geflügelfond
  • 2 Lorbeerblätter
  • Thymian
  • Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer
  • Speisestärke

Zubereitung:

Das Hähnchen gründlich abspülen, mit Küchenpapier abtupfen und in vier Stücke teilen. Mit Salz und Pfeffer würzen und anschließend in Mehl wenden. Butter und Rapsöl in den Bräter geben und das Fleisch darin anbraten.

Das Hähnchen aus dem Bräter nehmen und zur Seite stellen. Im Bratfett den Speck, Schalotten und Champignons anbraten, aus dem Bräter nehmen und ebenfalls zur Seite stellen. Den Bratansatz im Bräter mit Geflügelfond und Rotwein ablöschen und ca. 5 Minuten einkochen lassen.

Das Hähnchen, Speck, Schalotten, Champignons, Kartoffeln Möhren in den Bräter geben. Anschließend die Lorbeerblätter, Thymian und Knoblauch zugeben und mit geschlossenem Deckel ca. 50 Minuten schmoren.

Zum Schluss mit gehackter Petersilie, Salz und Pfeffer abschmecken und mit ofenfrischen Baguette servieren.

Zurück zur Startseite

Weitere Themen