Personalmangel

Prominente Unterstützung am Hotdog-Stand

Wegen Personalmangels hatte die Inhaberin Jutta Morthorst ihren Hotdog-Stand in der Bolandsgasse in Münster schließen müssen. Doch ein prominenter Fan leistete in besonderer Weise Unterstützung.

Donnerstag, 16.06.2022, 13:02 Uhr, Autor: Sarah Kleinen
Musiker Henning Wehland

Der Musiker Henning Wehland half am Mittwoch beim Münsterer Hotdog-Stand in der Bolandsgasse aus. (Foto: picture alliance/dpa | Guido Kirchner)

Der Fachkräftemangel ist auch am Hotdog-Stand zu spüren. Wegen Personalmangels hatte die Inhaberin Jutta Morthorst ihren stadtbekannten Stand in der Innenstadt zwischenzeitig schließen müssen. „Das habe ich in unseren 30 Geschäftsjahren noch nicht erlebt“, sagte Jutta Morthorst den „Westfälischen Nachrichten“.

Ein großer Fan

Doch (prominente) Hilfe ließ nicht lange auf sich warten. Henning Wehland, Mitbegründer der Band H-Blockx, meldete sich und stellte sich am Mittwoch selbst hinter den Verkaufstresen. Der 50-Jährige zeigte sich über die Schließung schockiert und entpuppte sich als großer Fan des Münsterer Hotdog-Stands. Seit mehr als 30 Jahren habe er weltweit nach einem vergleichbaren Produkt gesucht – vergeblich. Deshalb habe er sich gemeldet, um hinter dem Verkaufstresen zu helfen.

(dpa/SAKL)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen