Wettbewerb

Deutscher Gewürzsommelier im Pariser Finale

Markus Kunz vermittelt sein Wissen als Koch, Coachr, Ernährungsberater und Sommelier in der Metropolregion Berlin Brandenburg. (Foto: © Markus Kunz)
Ende November 2021 trat Markus Kunz als einziger Deutscher beim „1 Jour- 1 Étoile“-Wettbewerb des französischen Branchenverbandes Comité Interprofessionnel de la Pintade in Paris an – und verblüffte die Jury mit exotischen Aromen.
Montag, 10.01.2022, 10:09 Uhr, Autor: Karoline Giokas

Am 29. November trafen sich die Finalisten der Jahre 2019-2021 am renommierten Institut Cordon Bleu in Paris um den vom Comité Interprofessionnel de la Pintade (CIP) ausgelobten Wettbewerb  „1 Jour- 1 Étoile“ mit dem Michelin besternten  Küchenchef Nicolas Conraux an der Eliteschule in Paris unweit des Eifelturms auszutragen.

Inspiration aus aller Welt

Markus Kunz trat als Finalist für 2020 an. Vorausgegangen war ein Auswahlverfahren in dem die hochdekorierte Jury die kreativsten Rezepte gesichtet, bewertet und probegekocht hat. Kunz bestach mit sous vide gegarten shot y laisse, (in Deutschland bekannt als das Pfaffenschnittchen) an Mais in seinen fünf Konsistenzen. Zum Finale durfte zudem ein Produkt nach Wahl, gerne mit regionalem Bezug zum Koch, mitgebracht werden.

Der in Berlin-Brandenburg lebende Kunz entschied sich für das Teltower Rübchen vom Ökohof Axel Szilleweit aus Teltow und erregte damit schon einmal für Aufsehen, da das Teltower Rübchen, das umgesiedelte Hugenotten damals aus Frankreich mitbrachten, bei den Kochkoryphäen gänzlich unbekannt war. Als Gewürzsommelier hatte er aber noch ein zusätzliches Ass im Ärmel.

Von seinen unzähligen Reisen und als inoffizieller Spice-Hunter hatte er Hat Soi im Gepäck. Die Hat Doi Beere, man könnte sie auch als Grillbohne bezeichnen, stammt von der einzigen essbaren Magnolienart die im Norden Vietnams beheimatet ist. Sein durch das rösten und abflämmen entfaltendes Aroma erinnert an eine Kombination von Kaffee, Pfeffer, Kakao, Chili, Piment, und Umami.

Perfekte Harmonie

Nach der offiziellen Begrüßung durch den Leiter des Institut Cordon Bleu, dem Präsidenten des CIP und Nicolas Conraux ging es in die perfekt ausgestattete Lehrküche mit Blick auf die Seine.

In vier Zweierteams, Markus Kunz wurde Soizic Rescamp, einer begnadeten Köchin aus der Bretagne zugelost, ging es ans kochen. Die Chemie stimmte vom ersten Augenblick. Wie bei einem eingespielten Team war sofort klar, wer was macht. Jeder Handgriff saß. So blieb Zeit für länderübergreifenden Small-Talk und das ein oder andere Glas Champagner aus dem Hause Roederer.

Der kollegiale Austausch, und nicht die Konkurrenz untereinander sollte im Vordergrund stehen, so der Wunsch der Organisatoren. So kam es auch, dass kein direkter Sieger des Tages gekürt wurde da es sich Pandemie bedingt ja eigentlich um drei Finale handelte.  „Da der Wettbewerb jedes Jahr statt findet, arbeite ich schon jetzt an meiner Kreation für 2022 bei „Une Jour, un étoile“, so der Gewürzsommelier.

Wir sind gespannt welche ausgefallene Zutat der Spice-Hunter das nächste Mal im Gepäck hat, um die Jury zu überraschen.

(NetzStamm/KG)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Marc Almert sicherte sich 2019 den Titel "Bester Sommelier der Welt". Kann Deutschland den Titel im diesjährigen Wettbewerb verteidigen?
Veranstaltung
Veranstaltung

Wettbewerb: „Bester Sommelier der Welt 2023“

Alle drei Jahre veranstaltet die „Association de la Sommellerie Internationale“ den Wettbewerb „Bester Sommelier der Welt“. In diesem Jahr findet der Wettbewerb vom 7. bis zum 12. Februar 2023 in Paris statt. Kann Deutschland den Titel verteidigen?
Menschen verschiedenen Alters und Geschlechts beim Essen in Berlin im Rahmen des WeltverbEsserer-Wettbewerb
Gastronomie
Gastronomie

Die Sieger des WeltverbEsserer-Wettbewerbs 2024 gekürt

Bei dem Wettstreit geht es hauptsächlich um das Thema Nachhaltigkeit. Unter dem Motto „Thank Foodness!“ wurden jetzt zum sechsten Mal Deutschlands innovativste und nachhaltigste Gastronomie- und Food-Konzepte prämiert. 
Noch bis zum 31. Mai 2024 können sich Gastro-Betriebe für den Metro GastroPreis bewerben.
Auszeichnung
Auszeichnung

Metro GastroPreis: Jetzt schnell noch bewerben!

Zum ersten Mal wird in diesem Jahr der Metro GastroPreis vergeben – und zwar an Gastro-Betriebe mit besonders zukunftsweisenden Konzepten. Bewerbungen sind noch bis zum 31. Mai 2024 möglich. 
Certified Star-Award 2024
Auszeichnung
Auszeichnung

Certified Star-Award setzt erstmals auf ein dreistufiges Verfahren

Ausgewählte Hotels müssen sich diesmal nicht nur dem Votum von Gästen, Tagungsteilnehmern und Stammkunden stellen. Zum ersten Mal wird es für den Certiefied Star-Award in diesem Jahr ein dreistufiges Verfahren geben. 
Fotograf
Wettbewerb
Wettbewerb

Vienna House by Wyndham startet Fotowettbewerb

„Endless Exploration: Mit der Kamera durch die City“ – so lautet der Titel des neuen Fotowettbewerbs, den das Vienna House by Wyndham gemeinsam mit CEWE initiiert hat. Dabei dreht sich alles um neue Perspektiven auf die Stadt. 
Gewinner Young Star Awards (v. l. n. r.): Jasmin Schulze aus dem H+ Hotel Leipzig-Halle, Benjamin Dörre, Hotelfachmann, Hyperion Hotel Dresden am Schloss, Luzia del Carmen Seutter-Galindo, Hotelfachfrau, H+ Hotel Hannover, Celina Timper, Hyperion Hotel München, Richard Mosig, Hyperion Hotel Leipzig, Tara Lutz, Hotelfachfrau, H+ Hotel Limes Thermen Aalen, Daniel Schäfer, H4 Hotel Hamburg Bergedorf (Foto: © H-Hotels GmbH/Marcus Zumbansen)
Wettbewerb
Wettbewerb

H-Hotels Gruppe verleiht Young Star Awards an Nachwuchstalente

Was ist ein Ziselierer? Wie sieht ein perfekt eingedeckter Tisch aus? Welche Details beinhaltet ein kreatives Marketingkonzept? 30 Azubis und Dualstudenten der H-Hotels Gruppe sollten genau das wissen. Sie rangen im Hyperion Hotel Dresden am Schloss um den Young Star Award.  
Gewinner der grünen Suppenkelle
Wettbewerb
Wettbewerb

„Grüne Suppenkelle“ vergeben: Das sind die grünsten Betriebskantinen Deutschlands

Zum ersten Mal wurde 2023/24 der Nachhaltigkeitswettbewerb „Die Grüne Suppenkelle“ ausgeschrieben. Gesucht wurden dabei die grünsten Betriebskantinen Deutschlands – und sie wurden gefunden!
Die Jury des Awards der „S.Pellegrino Young Chef Academy“
Wettbewerb
Wettbewerb

„S.Pellegrino Young Chef Academy“ 2024/25: Das ist die Jury des deutsch-österreichischen Vorentscheids

Der deutsch-österreichische Vorentscheid 2024/25 des Awards der „S.Pellegrino Young Chef Academy“ rückt immer näher. Zehn junge Teilnehmer werden dabei gegeneinander antreten. Wer von ihnen ins internationale Finale einzieht, entscheidet ein Quintett.