Betriebsgastronomie

Winterliche „Gemüsestars“ bei Wisag Catering

Eine Möglichkeit, sich bunt zu ernähren, stellt Wisag Catering zum Ende der dunklen Jahreszeit ins Rampenlicht: In den Betriebsrestaurants wird Gästen eine farbenfrohe Aktion rund um gesundes Wintergemüse angeboten. 

Dienstag, 25.01.2022, 09:43 Uhr, Autor: Martina Kalus
Die „Gemüsestars“ kommen in unterschiedlichen Variationen auf den Teller. (Foto: © Wisag)

Die „Gemüsestars“ kommen in unterschiedlichen Variationen auf den Teller. (Foto: © Wisag)

„Essen Sie bunt“ – so lautet eine gängige Empfehlung von Ernährungsexperten, wenn es um eine gesunde Ernährung geht. Eine Möglichkeit, sich bunt zu ernähren, stellt Wisag Catering zum Ende der dunklen Jahreszeit ins Rampenlicht: Als Kontrapunkt zum jahreszeitlichen Grau verwöhnt sie ihre Gäste mit einer farbenfrohen Aktion rund um gesundes Wintergemüse.

Von zartgelben Steckrüben über Rote Bete bis hin zu kräftig grünem Wirsing macht der Caterer im März in seinen Betriebsrestaurants die Bühne für regionales Gemüse der Saison frei. Die „Gemüsestars“ kommen in unterschiedlichen Variationen auf den Teller. Für eine Trilogie von der Bete bereiten die Küchenteams der Wisag Catering das Gemüse beispielsweise roh als Carpaccio, gekocht und püriert als Gelee sowie gebacken als Spalten zu. Ziegenfrischkäse im Filoteig und Feldsalat runden die Kreation ab.

Auf dem Speiseplan stehen außerdem aromatische Gerichte wie ein Karottencurry mit Rinderstreifen oder eine Rotkohlbowl mit Rotkohlfalafeln, Rotkohlhummus und Chicorée. Und zum Dessert? Geht es weiter mit Gemüse. Zum Beispiel mit einer Pastinakencreme mit Apfelragout und Honigpastinakenchip. Lange fast vergessen, sind die wiederentdeckten „Gemüsestars“ heute voll im Trend. Zu Recht, denn in ihnen steckt eine geballte Ladung an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen.

(Wisag/MK)

Weitere Themen