Wer folgt auf Ale Mordasini?

Goldener Koch 2021 gesucht

Ale Mordasini, Küchenchef im Hotel Krone Regensberg, wurde im Februar 2019 im Kursaal Bern zum Goldenen Koch gekürt. Nun eröffnet der Starkoch die Ausschreibung für seinen Nachfolger im kommenden Jahr.

Donnerstag, 23.01.2020, 10:28 Uhr, Autor: Clemens Kriegelstein
Ale Mordasini bei der Siegerehrung mit seinem Commis Patrick Güntert.

Ale Mordasini (r., hier mit seinem Commis Patrick Güntert) wurde 2019 „vergoldet“. Wer folgt ihm im nächsten Jahr nach? (© Goldener Koch)

Die Ausschreibung für den Goldenen Koch 2021 ist seit kurzem eröffnet. Teilnehmen am größten Live-Kochevent der Schweiz, der alle zwei Jahre stattfindet, können hauptberufliche Restaurant-, Hotel- und Gemeinschafts- gastronomie-Köche, die mindestens fünf Jahre Berufserfahrung in der Schweiz haben. Die Nominationsjury wählt in einer ersten Runde acht Kandidaten anhand ihres Dossiers und ihrer Menübeschreibungen aus. Anschließend kochen die acht Auserwählten im Halbfinale am 26. September 2020 im Einkaufszentrum Glatt in Wallisellen um den Finaleinzug.

Anders als beim großen Finale in Bern müssen die Köche den Wettbewerb ohne Commis bestreiten und die Gerichte auf Tellern anrichten. Die Aufgabe am Halbfinale besteht darin, drei Gerichte für je fünf Teller zuzubereiten. Neu muss eine Vorspeise mit dem Motto „vegetarisch, regional und saisonal mit einem Wachtelei“ kreiert werden. Daneben wird wie bisher die Kreation eines Fisch- und eines Fleischtellers verlangt.

Die fünf Besten nach Punktezahl qualifizieren sich für das Finale, das am 15. März 2021 im Kursaal Bern stattfindet. Die Ausschreibungsunterlagen können ab sofort online auf der Website www.goldenerkoch.chheruntergeladen werden. Interessierte Köche können sich bis am 30. April 2020 bewerben.

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen