Süße Kunst

Beste Konditorin der Welt ausgezeichnet

Die gebürtige Französin Jessica Préalpato hatte schon immer einen besonderen Bezug zu Desserts – als Tochter zweier Konditoren. Jetzt gehört sie selbst zu den ganz Großen der Branche.

Dienstag, 11.06.2019, 10:11 Uhr, Autor: Kristina Presser
Jessica Préalpato

Jessica Préalpato aus dem Plaza Athénée – ausgezeichnet als beste Konditorin der Welt. (Foto: © P Monetta)

Jessica Préalpato, Chefkonditorin im „Alain Ducasse au Plaza Athénée“ in Paris, ist zur besten Konditorin der Welt gekürt worden. Die offizielle Ernennung findet am 25. Juni in Singapur statt, im Rahmen der Preisverleihung „The World’s 50 Best Restaurants 2019“ – den Oscars der gehobenen Esskultur.

Die gebürtige Französin und Tochter zweier Konditoren begann zunächst ein Psychologiestudium, bevor sie sich der Herstellung von Desserts widmete. Die kreiert Jessica Préalpato heute aus saisonalen Produkten, die sie zu geschmacksintensiven und leichten Speisen verarbeitet. William Drew, Director of Content für die 50 besten Restaurants der Welt, zur Auszeichnung: „Ihre Kreativität und Hingabe an die Welt des Essens und der Backkunst macht sie zur perfekten Gewinnerin dieser Auszeichnung. Ihre Kochkunst ist absolut modern: Die Art und Weise, wie sie natürliche Zucker verändert, ohne den Geschmack zu verlieren, entspricht vollkommen der Ideologie des Restaurants und dem kulturellen Zeitgeist, den Zuckerverbrauch zu reduzieren.“

Erdbeer-Clafoutis mit gefrosteter Kiefer und Millason-Kuchen

Préalpato begann ihre Karriere in der Küche von La Chèvre d’Or in Eze, wo sie unter Philippe Labbé arbeitete. Nach mehreren Anstellungen in Restaurants im Südwesten Frankreichs, wurde Préalpato Teil des Teams von Frédéric Vardon im 39V-Restaurant in Paris. Im November 2015 kam sie als Konditorin zu den Mitarbeitern von Alain Ducasse au Plaza Athénée und arbeitet seither unter der Leitung von Küchenchef Romain Meder. Im renommierten Pariser Restaurant, das derzeit auf Platz 13 der Liste der 50 besten Restaurants der Welt 2018 rangiert, hat sie ihr Repertoire und ihren Ruf weiter ausgebaut. Zu den typischen Gerichten von Préalpato gehören Erdbeer-Clafoutis mit gefrosteter Kiefer und Millason-Kuchen sowie Feigen, die auf dreierlei Art mit einem Feigeneis und einem leichten Keks zubereitet werden.

Der Auswahlprozess

Mehr als 1.000 internationale Gastronomieexperten und Gourmets wählen den besten Konditor der Welt. Sie bilden die „The World’s 50 Best Restaurants Academy“. Die Akademie umfasst 26 verschiedene Regionen auf der ganzen Welt, von denen jede 40 Mitglieder samt einem Vorsitzenden hat. Keiner der Sponsoren der Veranstaltung, wie unter anderem Sosa, hat Einfluss auf den Abstimmungsprozess.

P.s.: Sie suchen nach einer Stelle alsKonditor? Dann klicken Sie sich doch einfach mal durch unsere HOGAPAGE-Spezial-Jobbörse – hier finden Sie viele freie Stellen.

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen