Kulinarische Erinnerung

Berliner Restaurant kreiert Mauerfall-Menü

In diesem Jahr feiert die Bundesrepublik 30 Jahre Deutsche Einheit. Ein Berliner Restaurant nahm dieses Jubiläum zum Anlass und interpretiert die jüngste Geschichte der Stadt auf kulinarische Weise.

Donnerstag, 31.10.2019, 11:11 Uhr, Autor: Kristina Presser

Das „BLEND – berlin kitchen and bar“ überzeugt nicht nur mit ungewöhnlichem Interior-Design, sondern auch mit kreativen Menüs. (Foto: © Mario Drescher)

30 Jahre Deutsche Einheit – ein Grund zum Feiern, auch aus kulinarischer Sicht. Das dachte sich vermutlich das Restaurantteam rund um Küchenchef Steffen Sinzinger von „BLEND – berlin kitchen and bar“, das im Hotel Pullman Berlin Schweizerhof beheimatet ist, und kreierte anlässlich des diesjährigen Jubiläums ein eigenes Mauerfall-Menü. Inspiriert vom multikulturellen Berlin und seiner jüngsten Geschichte gibt es demnach vom 4. bis 10. November 2019 ein Vier-Gänge-Menü des besonderen Art, mit echten Klassikern, modern interpretiert.

Los geht’s mit einer Soljanka in the Summer Roll mit Bulgogibeef, Paprika und Gewürzgurken, gefolgt von einem Zwischengang aus Sahnehering mit geräucherter Pellkartoffel und Dill. Als Hauptgericht wird Königsberger Klops „BLEND style“ serviert – mit Tomaten-Dattelkompott und Kartoffelespuma. Als Dessert steht der Klassiker „Kalter Hund“ auf der Karte, mit Schokocreme, Sablé mit Sesam und Mandarine. Und klar – bei so einem Menü müssen auch die Getränke stimmen. Daher gibt es die eigens zum Event zusammengestellten Drinks und Aperitifs, die „Blended Memories“ – wie zum Beispiel das „Havanna Mädchen“ mit Whiskey, Zitronensaft, Mangosaft und Milch oder die „Grüne Wiese“ aus Picon, Sekt und Orangenespuma.

P.s.: Sie suchen nach einer neuen beruflichen Herausforderung in der Gastronomie? Dann klicken Sie sich doch einfach mal durch unsere HOGAPAGE Spezial-Jobbörse

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen