Prognose

Welche Food-Trends uns 2018 erwarten

Was kommt nach bunten Einhorn-Cakes, Buddha-Bowls und saftigem Pulled Pork? Food-Scouts und Blogger präsentieren die heißesten Kandidaten, die dieses Jahr auf unseren Tellern landen könnten.

Freitag, 23.02.2018, 11:50 Uhr, Autor: Thomas Hack
Eine farbenfrohe Schüssel gefüllt mit Körnern, Nüssen, Obst und lilanem Pürree

Hawaii-Bowls, grüne Pasta, pfiffige Feigen – In den deutschen Küchen soll es prompt noch farbenfroher werden! (©sveta_zarzamora/Fotolia)

Welche kulinarischen Highlights uns 2018 erwarten könnten, zeigt ein Bericht des Onlineportals vom Magazin „ok!“, der sich insbesondere auf die Erfahrungen der Foodbloggerszene stützt. Hier sind sie also, die mutmaßlichen sieben Trends, die noch dieses Jahr die Küchen und Restaurants erobern sollen:

Eiscremerollen
Farbenfroh und „abgedreht“ soll es zukünftig in deutschen Eisbechern zugehen, denn jetzt kommt die coole Rolle! Die aromatisierte Milchmasse wird hierbei auf ein Blech gestrichen, gefrostet und anschließend eingerollt wie ein Pfannkuchen.

Levante-Küche
Wenn Israel auf Palästina trifft und sich arabische Familienkultur mit jordanischen Traditionen verbindet – dann hat man das, was in der Foodszene als „Levante“ bezeichnet wird. Die Vielzahl orientalisch inspirierter Gerichte soll dabei nicht nur für das leibliche Wohl sorgen, sondern auch die klassische Teil- und Tischgemeinschaft wieder fördern.

Grüntee-Cocktails
Wer grünen Tee bisher nur als Heißgetränk oder im Smoothie kennt, muss sich dieses Jahr an etwas mehr „Umdrehungen“ gewöhnen. Denn der gesunde Grüntee bekommt im Cocktailglas Gesellschaft – von Matcha, Ingwer und russischem Wodka!

Poke-Bowls
Der neue farbenfrohe Trend von der Blumeninsel Hawaii: In die dampfende Schüssel kommen jetzt nicht mehr die asiatischen Reisnudeln und Pak Choi, sondern rohe Fischspezialitäten zusammen mit knackigem Gemüse.

Kontrastküche
Dieses Jahr sollen sich die verschiedensten Gegensätze zu neuen Gesamtkompositionen vereinigen: deftig gesellt sich zu süß, Avocados zu Schokolade, Gurken zur Zitronenlimonade – eine muntere Melange.

Pandan
Thailandurlauber ist es ein vertrauter Anblick, wenn unverhofft ein leuchtend grünes Nudelgericht aufgetischt wird. Der Grund für die grelle Farbe sind die Blätter der Pandanuspflanze, die bald auch hierzulande alles färben sollen, was eine dezente Blässe hat.

Feigen
Sie schmecken herrlich süß, sind äußerst gesund und verleihen den Gerichten auch optisch eine ganz besondere Note. Foodblogger sind sich sicher, dass 2018 ganz klar das Jahr der Feige werden wird.

(ok!/ok-magazin.de/TH)

 

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen