Fachtagung

Regional, authentisch, erfolgreich?

„Chancen und Herausforderungen für nachhaltige Lebensmittel“ lautet das Thema einer Fachtagung am 24. Februar 2020 in der Hochschule für Wirtschaft Zürich.

Freitag, 24.01.2020, 09:49 Uhr, Autor: Clemens Kriegelstein
Mann auf einer Wieser mit frischem Gemüse in der Hand

Welche Vorteile regionale Lebensmittel u.a. auch für die Gastronomie bieten, will die Fachtagung am 24. Februar in Zürich ergründen. (© lily – stock.adobe.com)

Regionale Marken und Produkte haben im Zuge des Bedürfnisses nach Nachhaltigkeit und Authentizität von Produkten Hochkonjunktur. An der Fachtagung der htp St. Gallen Managementberatung AG vom 24. Februar 2020 zeigen Experten Erkenntnisse aus der Forschung, Erfolgsbeispiele und Problemfelder aus Gewerbe, Industrie und Handel.

Regionalprodukte sind für die Detailhändler Wachstumstreiber. Aber auch viele große und kleinere Hersteller profitieren von den Chancen. Denn Regionales wird von den Konsumenten häufig als „universell besser“ wahrgenommen, wenngleich bessere Ökologie, höhere Produktqualität und eine faire Verteilung der Erlöse in der Wertschöpfungskette nicht automatisch sichergestellt sind. Hersteller sind gefordert, die höheren Kosten der Produktion auch vom Konsumenten und dem Handel abgegolten zu bekommen und haben partiell auch Engpässe in der Beschaffung.

Bei der Tagung sprechen u.a.

  • Stephan Feige, Leiter der Fachstelle für authentische Markenführung der HWZ über „Aktuelle Erkenntnisse zur Wahrnehmung von Regionalprodukten durch die Konsumenten“
  • Jasmine Said Bucher, Geschäftsführerin Alpinavera über „Entstehen, Wachstum und Professionalisierung von Regionalprodukten in der Schweiz“ oder
  • Hans Aschwanden, Bergkäserei Seelisberg und Präsident Fromarte darüber, „Warum Konsumenten Urner Bergkäse aus Seelisberg schätzen – und gutes Marketing dennoch wichtig ist.

Details und Anmeldung: https://www.htp-sg.ch/wissen/news/regional-authentisch-erfolgreich/

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen