Algen, Drachenfrucht & Co

Neue Expertenstudie verrät Foodtrends für 2019

Was wird nach rosa Einhorn-Cookies, bunten Buddha-Bowls und grünen Avocado-Smoothies auf unsere Teller kommen? Trendforscher haben Konsumentenpräferenzen untersucht und sind zu neuen Ergebnissen gelangt.

Dienstag, 27.11.2018, 14:12 Uhr, Autor: Thomas Hack
Eine Schüssel voller grüner Algen auf einem Tisch

Auch Algen und Wasserlilien werden einer großen Trendstudie zufolge im nächsten Jahr häufiger auf unsere Teller kommen. (© Elena Schweitzer/Fotolia)

Das US-Unternehmen „Whole Foods Market“ hat im Rahmen einer groß angelegten Studie sowohl Verbrauchervorlieben als auch Produktbestellungen unter die Lupe genommen und aus den gewonnenen Daten Zukunftsprognosen erstellt, die nun in einem Report namens „Trend Predictor for 2019“ veröffentlicht wurden. Aus den in der Analyse gewonnenen Fakten leiteten die Forscher unter anderem die unmittelbar bevorstehenden Foodtrends ab, die ihrer Ansicht nach im Jahr 2019 die westliche Welt erobern werden und von den USA ausgehend auch in europäischen Küchen Einzug halten könnten.

Pazifische Einwanderer
Den Forschern zufolge sollen kommendes Jahr verstärkt Zutaten und Speisen aus Ostasien, Ozeanien und den Küstenregionen Südamerikas in westlichen Küchen Verwendung finden. Als Beispiele werden im Report etwa die chinesische Mönchsfrucht, Garnelenpaste, die Drachenfrucht oder die würzige Longanisa-Wurst genannt.

Hanfprodukte
Die Nachfrage nach Hanfprodukten steigt ohnehin kontinuierlich an, doch künftig sollen die Samen der Marihuana-Pflanze das große Rennen machen – in Form von Keksen und Snackriegeln.

Nach Fleisch schmeckende Chips
Gemüsechips aus Süßkartoffel, Bete & Co. sind hinreichend bekannt, doch in Bälde werden diese wohl zusätzlich mit Fleischgeschmack angereichert werden.

Orientalisches Würzpasten-Eis
Neue skurrile Eissorten kommen immer wieder mal auf den Markt und verschwinden schließlich fast ebenso schnell wieder. 2019 soll alles anders sein, wenn es den Forschern zufolge Eiscreme mit Hummus- und Tahini-Geschmack geben wird.

Unbekannte Meeresfrüchte
In der nahen Zukunft wird die geschmackvolle Welt der Meeresfrüchte um einige neue Vertreter reicher sein – Meeresalgen, Wasserlilien und vegetarischem Thunfisch-Ersatz.

Probiotisches Allerlei
Während heutzutage oftmals nur probiotischer Joghurt in den Regalen zu finden ist, soll kommendes Jahr die Palette an probiotischen Lebensmitteln stark erweitert werden.

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen