Food-Trends

Der Veganuary bekommt prominenten Support

Joaquin Phoenix, Paul McCartney, Evanna Lynch, Alicia Silverstone, Alec Baldwin oder Mayim Bialik zählen zu den internationalen Stars, die Veganuary mit ihrer Stimme unterstützen. Auch hierzulande sprechen sich Promis für vegane Ernährung aus. Wer ist dabei?

Donnerstag, 05.01.2023, 07:54 Uhr, Autor: Karoline Giokas
Marie von den Benken

Marie von den Benken zählt zu den prominenten Unterstützern der Veganuary-Kampagne. (Foto: © JUNI/Veganuary)

Hunderttausende Menschen weltweit starten mit Veganuary in das Jahr 2023. Laut einer Online-Umfrage von YouGov Deutschland, an der 2056 Personen zwischen dem 14. und 16.11.2022 teilnahmen, haben in den vorherigen Kampagnenjahren mehr als drei Millionen Deutsche an der Neujahrs-Challenge teilgenommen.

Deutsche Promis mit an Bord

Model und Autorin Marie von den Benken, Schauspieler Matthias Weidenhöfer, Kerstin Landsmann oder Lucas Reiber, Kraftsportler Patrik Baboumian, Kochbuchautor Alexander Flohr oder Arzt, Queer- und Vegan-Aktivist Aljosha Muttardi sind vegan und überzeugt: Mit Veganuary einen Monat oder länger rein pflanzlich zu essen tut Gutes und tut gut.

Sie teilen mit ihren Fans, warum Veganuary ein persönlicher Hoffnungsträger für sie ist und was ihre Entscheidung, vegan zu leben, antreibt: Alexander Flohr ist von der veganen Ernährung überzeugt „weil die pflanzliche Küche meinen kulinarischen Horizont erweitert hat“ und Patrik Baboumian ist „ jeden Tag aufs Neue von der Vielfalt pflanzlicher Lebensmittel begeistert.“

Aktiv mitmachen

Gemeinsam mit Veganuary rufen die Stars ihre Fans auf, selbst auszuprobieren und zu entdecken. Matthias Weidenhöfer: „Ich denke, Veganuary ist eine gute Sache, weil Menschen die Neujahrsvorsatzmöglichkeit bekommen, ihr Essverhalten grundlegend infrage zu stellen und einfach mal gucken können, ob es für sie infrage kommt, sich anders zu ernähren.“

(Veganuary/KG)

Weitere Themen