Ernährungsaktion

Veganuary startet in die nächste Runde

Grafik Veganuaray 2024
Wer sich für die kostenlose Teilnahme am Veganuary registriert, erhält einen Monat lang Unterstützung durch einen täglichen Newsletter. (Foto: © Veganuary)
Deutschland startet vegan ins Jahr 2024 und probiert sich im Rahmen der Food-Aktion Veganuary wieder einen Monat lang durch die rein pflanzliche Küche. Auch zahlreiche Gastronomiebetreiber bieten ihren Gästen ein spezielles Angebot auf ihrer Speisekarte.
Freitag, 29.12.2023, 07:44 Uhr, Autor: Karoline Giokas

Was im Jahr 2014 im britischen Yorkshire begann, ist heute eine globale Bewegung mit Wucht. Für die Aktion zugunsten eines besseren Klimas, mehr Gesundheit und Tierwohl machen sich inzwischen zahlreiche Prominente und Gastronomievertreter stark. 

Motivation für die Teilnahme

Eine YouGov Umfrage vom November 2023 stellte heraus, dass neun Prozent der Erwachsenen in Deutschland den Veganuary 2023 zum Anlass nahmen, um vegane Ernährung bewusst auszuprobieren. 

Außerdem hat laut Umweltbundesministerium eine fleischhaltige Ernährung im Durchschnitt den größten negativen Einfluss auf den ökologischen Fußabdruck. 45 Prozent der Befragten sind angesichts dessen bereit, vermehrt zu pflanzlichen Alternativen zu greifen – oder ernähren sich bereits rein pflanzlich. 

„Der Veganuary ist einflussreicher Motivator und kraftvoller Beschleuniger für die Transformation unserer Ernährung. Diesen Januar sind unsere Kampagne und das Thema reichweitenstärker und sichtbarer denn je – wir werden erneut Millionen Menschen erreichen und dazu motivieren, es über kurz oder lang rein pflanzlich zu probieren“, so Christopher Hollmann, Leitung Veganuary Deutschland, über die Reichweiter der Aktion.

Kein Weg führt im Januar daran vorbei

Auch 2024 gilt: In allen Bereichen des öffentlichen Lebens ist der pflanzliche Neujahrsvorsatz präsent. Im Netz trendet der Hashtag #Veganuary, auf allen Plattformen werden Erfahrungen ausgetauscht – und wer im Januar außer Haus essen geht, entdeckt ein noch größeres Angebot an pflanzlichen Lebensmitteln.

Beispielsweise erweitern große Restaurantketten, darunter Domino’s Pizza Deutschland, Pizza Hut Deutschland und Burger King erweitern ihr pflanzliches Portfolio und setzen Speisen wie Vegan Chicken Döner Pizza,  Vegan Thu’n’a Pizza und Veggie King Deluxe auf die Karte.

Preisparität und Vergünstigungen laden zum Probieren ein

In den Schweden-Restaurants von Ikea Deutschland wird im Januar veganes Schnitzel mit Champignoncremesauce serviert – günstiger als das Tierprodukt.

Auch auf Reisen oder dem Weg zur Arbeit ist pflanzliche Ernährung einfacher denn je. Backwerk veganisiert mit dem Planted Crunchy Chicken einen Topseller. Le Crobag bietet pflanzliche Croissants an. Die Deutsche Bahn führt zwei maritime Gerichte in den Bordbistros ein: Eine Asia-Nudel-Pfanne mit Shrimps-Alternative und das „Tu-nah Baguette Chili Cheeeze Style“ mit veganem Thunfisch.

Vom Schauspielstar bis zum Sänger

Stars aus Film, Comedy, Mode und Sport unterstützen den Neujahrsvorsatz, sich 31 Tage lang rein pflanzlich zu ernähren. Zu den bekannten Veganuary-Supportern zählen unter anderem die Hollywood-Stars Joaquin Phoenix, Alec Baldwin, Alicia Silverstone, Ralf Moeller und Hannes Jaenicke.

Schauspielerin Mina Tander
Neue prominente Unterstützung in Deutschland: Mina Tander staunt immer noch, wie genussvoll vegan schlemmen kann. (Foto: © Veganuary)

In Deutschland sind in diesem Jahr neue Gesichter dabei: Dazu gehört Top-Model Stefanie Giesinger. „Vegan zu sein ist viel mehr als ein Trendthema. Es ist ein gesellschaftliches Gesamtkonzept“, so die Unternehmerin. 

Giesinger ernährt sich seit vielen Jahren vegan und sagt: „Ich finde es wichtig, ein Bewusstsein für den eigenen Konsum zu entwickeln. Für mich ist es ein Ansporn, zu wissen, dass ich mit meiner Ernährung nicht nur etwas für meine eigene Gesundheit tue, sondern auch positiven Einfluss auf die Welt habe. Jeder Bissen zählt, für unsere Zukunft und die des Planeten.“

So genussvoll kann vegan sein

Schauspielerin Mina Tander begann die Reise ins vegane Leben in ihrer Kindheit: „Seit ich mit zwölf Jahren angesehen habe, wie eine Kuh geschlachtet wurde, ist fleischlose Ernährung für mich Überzeugungssache", so Tander. 

"Tierleid ist in unserem heutigen Ernährungssystem kaum sichtbar – obwohl es mit der Massentierhaltung drastisch wächst. Ich als ,Foodie‘ staune immer noch, wie genussvoll ich vegan schlemmen kann. Und dabei fühle ich mich fit und rundum gesund. Probiert es aus!“

(Veganuary/KAGI)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Vegane Thai Buddha Bowl mit Erdnusssauce
Ernährungsstil
Ernährungsstil

Caterer will Bewusstsein für vegane Ernährung in der Gemeinschaftsgastronomie stärken

Es ist wieder so weit. Allerorten hört man derzeit von Veganuary. Seit gut 10 Jahren hält sich der Trend, an den sich Millionen von Menschen im Januar zu halten versuchen.
Veganuary
Aktion
Aktion

Veganuary erreicht Millionen Menschen am Arbeitsplatz

Im Januar kommt veganes Essen auf den Tisch: Große Unternehmen und Gastronomie-Dienstleister bieten zum Veganuary ihren Mitarbeitern pflanzliche Gerichte an. Millionen Menschen am Arbeitsplatz erleben so den ersten Monat des Jahres mit vielfältigen, klimafreundlichen veganen Angeboten.
Winfried Kretschmann.
Keine Alternative
Keine Alternative

Winfried Kretschmann erteilt Veganuary Absage

Fleischlos ins neue Jahr? Das scheint dem Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann, nicht zu schmecken. Was hält er von der veganen Neujahrs-Challenge?
Pflanzliche Eiweißlieferanten.
Ernährung
Ernährung

10 Jahre vegane Neujahrs-Challenge

Vegan ins neue Jahr starten? Mit diesem Vorsatz beschäftigen sich einer repräsentativen Umfrage zufolge rund ein Viertel der Deutschen. Der Veganuary bietet den Rahmen dafür. Die weltweit aktive Bewegung feiert im Januar 2023 ihren zehnten Geburtstag.
Veganuary
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Vegan in den Januar: Unilever Food Solutions & Langnese feiert Veganuary

Pflanzliche Ernährung ist längst nicht mehr nur Verbrauchersache, auch in der Gastronomie spielt sie eine immer größere Rolle. Unilever Food Solutions & Langnese bietet  deshalb eine große Palette an verschiedenen veganen und vegetarischen Produkten an.
Backtaler
Veganuary
Veganuary

Aramark kooperiert mit Veganz

Mit einer neuen Kooperation haben sich Aramark und Veganz gemeinsam das Ziel gesetzt, vegane, klimafreundliche Ernährung noch mehr Menschen zugänglich zu machen. Dabei liegt der Fokus auf dem Sport- und Eventbereich sowie der Betriebsgastronomie.
2022 Würfel
Travel & Food
Travel & Food

Trends 2022: Was dieses Jahr angesagt sein könnte

Essbare Trinkhalme, neue Milchalternativen, Robokellner und Städte wie Freiburg und Essen als Reiseziel: Was ist im neuen Jahr wohl angesagt? Eine Übersicht:
Der Geschäftsführer von Klüh Catering Thorsten Greth (Foto: © Klüh Catering)
Ernährungswende
Ernährungswende

Klüh Catering begeistert mit Veganuary-Angebot

Das Familienunternehmen Klüh Catering konnte seine Gäste und Mitarbeiter mit seinen veganen Gerichten während des Veganuary mitreißen. Deutschlandweit beteiligten sich 91 von Klüh Catering betriebene Betriebsrestaurants an der Aktion.