Ernährungstrends

Studie zeigt Essverhalten der Deutschen auf

Caterwings hat eine Studie veröffentlicht, in der Essgewohnheiten und Lebensmittelkonsum nach Bundesländern und Geschlechtern verglichen wurden. Die Ergebnisse überraschen…

Mittwoch, 17.10.2018, 13:37 Uhr, Autor: Thomas Hack
Viele Hände stoßen mit Weingläsern über einem reich gedeckten Tisch an

Welche Essgewohnheiten in welchen Bundesländern dominieren, hat nun eine umfassende Studie von Caterwings ans Tageslicht gebracht. (© Rawpixel.com/Fotolia)

Wo gibt es die meisten Vegetarier? Wo die größte Restaurantdichte? Und in welcher Landeshauptstadt stehen nur zwei Foodtrucks auf den Straßen? Eine aktuelle Studie seitens des Catering-Online-Marktplatzes Caterwings gibt nun darüber Aufschluss, wie unterschiedlich sich die Einwohner einzelner Bundesländer ernähren und in welchem Ausmaß sich regionale Speisegewohnheiten unterscheiden. Als Indikator verglich die Untersuchung die Restaurantdichte sowie die Anzahl an vegetarischen und veganen Restaurants mit jener von Fast Food-Lokalen, Foodtrucks und Lieferdiensten, um herauszufinden, wie ungesund bzw. bewusst sich die deutschen Bundesländer ernähren. Um den boomenden Veggie-Trend noch genauer zu analysieren, wurde zudem untersucht, wie verbreitet eine fleischlose Ernährung hinsichtlich der beiden Geschlechter ist. Abschließend wurde der Fleischkonsum näher unter die Lupe genommen und die verzehrte Menge pro Tag und Einwohner berechnet. Hier die wichtigsten Ergebnisse der Studie:

Die Verteilung von Restaurants, Foodtrucks und Lieferdiensten nach Bundesländern

  • Berlin hat mit 7.615 Restaurants die meisten Restaurants aller Landeshauptstädte, Schwerin mit 143 Restaurants die wenigsten.
  • Düsseldorf hat mit 4,1 Restaurants pro 1.000 Einwohner die größte Restaurantdichte, Magdeburg mit 1,7 Restaurants die geringste.
  • In Berlin servieren 41 Prozent der Restaurants Veggie-Gerichte, in Schwerin nur 19 Prozent.
  • In Berlin stehen 85 Foodtrucks, in Dresden nur zwei.
  • Berlin hat mit 754 Restaurants die größte Fast-Food-Auswahl, Potsdam mit 17 die geringste.
  • In Berlin liefern 693 Foodlieferer aus, in Schwerin nur 10.

Anzahl und Verteilung von Vegetariern 

  • Mit 20 Prozent aller Einwohner leben in Nordrhein-Westfalen die meisten Vegetarier, von diesen sind jedoch nur sechs Prozent Männer.
  • Nur zwei Prozent aller männlichen Deutschen sind Vegetarier, während 4,5 Prozent aller deutschen Frauen auf Fleisch verzichten.

Die täglichen Ernährungsgewohnheiten nach Bundesländern

  • Die meisten Milchprodukte werden mit rund 300 Gramm pro Tag in Bremen konsumiert.
  • Frauen in Bremen konsumieren mit 21 Gramm pro Tag die meisten Eier pro Tag, Frauen im Saarland mit 13 Gramm die wenigsten.
  • Männer in Mecklenburg-Vorpommern konsumieren mit 29 Gramm die meisten Eier pro Tag, in Rheinland-Pfalz mit 17 Gramm die wenigsten.
  • In Sachsen-Anhalt konsumieren Frauen mit 95 Gramm das meiste Fleisch pro Tag, während Männer in Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern mit jeweils 172 Gramm an der Spitze stehen.
Zurück zur Startseite

Weitere Themen