Veganuary

L’Osteria startet mit veganem Angebot ins neue Jahr

In diesem Jahr schließt sich L’Osteria der weltweiten Kampagne von Veganuary an. In rund acht Monaten wurde eine rein vegane Special Monatskarte entwickelt, die den Gästen vom 11. Januar bis 7. Februar zusätzlich zur Verfügung steht.

Dienstag, 11.01.2022, 15:25 Uhr, Autor: Martina Kalus
Gamberi e Ceci: Kichererbsen-Salat mit veganen Garnelen. (Foto: © L’Osteria)

Gamberi e Ceci: Kichererbsen-Salat mit veganen Garnelen. (Foto: © L’Osteria)

Auch die italienische Markengastronomie L’Osteria schließt sich in diesem Jahr der weltweiten Kampagne von Veganuary an.Die gemeinnützige Organisation ermutigt weltweit Menschen dazu, sich im Januar und darüber hinaus vegan zu ernähren. Nach einer Entwicklungszeit von rund acht Monaten bieten die Pizza- und Pasta-Profis von L’Osteria vom 11. Januar bis 7. Februar eine rein vegane Special Monatskarte – zusätzlich zur herkömmlichen Speisekarte – mit insgesamt sieben Gerichten, bestehend aus verschiedenen Pasta-, Pizza- und Salat-Variationen an. Für die Umsetzung ist L’Osteria ausgewählte Partnerschaften mit Lieferanten eingegangen, die auf dem Gebiet der veganen Ernährung spezielle Produkte und Expertise mitbringen, um die typischen L’Osteria Gerichte in einer authentischen veganen Variante anbieten zu können.

Viele Menschen beginnen das neue Jahr mit speziellen Vorsätzen. Dazu gehört für viele auch immer mehr der Wunsch, sich vegetarisch oder vegan zu ernähren – sei es aus Tierwohl- und Umweltschutzgründen oder etwa, um sich bewusster mit ihrer eigenen Lebensweise zu beschäftigen und sich gesünder zu ernähren. Auf diesen Trend reagiert L’Osteria und präsentiert erstmalig in ihrer Geschichte eine rein vegane Monatskarte mit verschiedenen Salaten, Pasta- und Pizza-Varianten. Ria Rehberg, Geschäftsführerin von Veganuary: „Über die Teilnahme von L’Osteria am Veganuary 2022 freuen wir uns sehr! Eine so breite Auswahl rein pflanzlicher Gerichte im Rahmen der Monatskarte rückt den Aktionsmonat ins Rampenlicht – und unterstützt maßgeblich alle, die ohne Verzicht wie gewohnt Pizza, Pasta und Salate genießen wollen.“

Dank des veganen Pizzaschmelzes lassen sich auch die vegetarischen Pizzen auf der Standardkarte in einer veganen Version bestellen. (Foto: © L’Osteria)
Dank des veganen Pizzaschmelzes lassen sich auch die vegetarischen Pizzen auf der Standardkarte in einer veganen Version bestellen. (Foto: © L’Osteria)

Vegane Fischalternative

So gibt es mit dem Gamberi e Ceci einen Kichererbsen-Salat mit veganen Garnelen von den Spezialisten für vegane Fischalternativen Happy Ocean Foods. L’Osteria bietet als erster Partner aus der Gastronomie die sogenannten Happy Ocean Shrymps überregional an, die ihren Beitrag gegen die Überfischung der Weltmeere leisten. „30 Prozent der Ozeane sind bereits überfischt und weitere 60 Prozent stark gefährdet. Mit unseren Happy Ocean Shyrmps haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, eine rein pflanzliche Garnele zu entwickeln, die zu 100 Prozent durch ihre Inhaltsstoffe und Geschmack überzeugt und null Prozent Nachgeschmack für unsere Ozeane hat. Ganz frei nach dem Motto ‚change habits, not taste‘“, erklärt Julian Hallet, Co-Founder Happy Ocean Foods.

Weiterlesen

Zurück zur Startseite

Weitere Themen