Für glückliche Hennen

Deutsche Hospitality gegen Käfigeier

Jetzt schließt sich auch die Hotelgruppe der Food-Bewegung an und verwertet ab Ende 2019 europaweit in all ihren Hotels nur noch Eier aus mindestens Bodenhaltung. Die weltweite Umstellung ist geplant.

Freitag, 09.08.2019, 09:28 Uhr, Autor: Kristina Presser
Frühstückseier

Keine Eier mehr von Hennen aus Käfighaltung: Darauf verzichtet die Deutsche Hospitality ab Ende 2019 in ihren europäischen Häusern. (Foto: Steigenberger Hotels AG)

Die Deutsche Hospitality verzichtet künftig markenübergreifend in all ihren europäischen Hotels auf Eier und Eiprodukten aus Käfighaltung. Die Umstellung erfolgt ab Ende 2019. Ab dann sollen nur noch Eier aus mindestens Bodenhaltung verwertet werden. Die globale Umstellung aller Marken und Hotels der Deutschen Hospitality auf Eier sowie Eiprodukte aus käfigfreier Haltung wird bis 2025 erfolgen. Auch diese Umstellung schließt jegliche Form der Käfighaltung aus.

In vielen Hotels gelten dank der Eigeninitiative der verantwortlichen Mitarbeiter vor Ort heute schon höhere Standards. So beziehen beispielsweise alle Häuser in Österreich ausschließlich Eier, die höhere Standards als die der Bodenhaltung erfüllen.

Angeregt zu diesem Schritt wurde die Hotelgruppe durch die Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt. Janika Kleine, Projektmanagerin im Bereich Lebensmittel-Fortschritt der Stiftung, freut sich über das Ergebnis: „Die Deutsche Hospitality sendet damit ein wichtiges Signal an die Ei-Industrie.“ – „In vielen Ländern ist Käfighaltung noch an der Tagesordnung. Durch den Einfluss internationaler Unternehmen können wir weltweit die Haltungsstandards anheben und so die Lebensbedingungen von Millionen von Hennen zumindest ein wenig verbessern.“

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen