Messewelten

„Biofach 2021“ startet im Internet

Die Umsätze der Bio-Branche legen „exorbitant“ zu, wie der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft aktuell mitteilt. Die Fachmesse „Biofach“ kann dieses Jahr jedoch nur online stattfinden.

Donnerstag, 28.01.2021, 14:31 Uhr, Autor: Thomas Hack
Ein Messestand auf der Biofach

Auf der Biofach 2019 präsentierten 3.273 Aussteller aus 98 Nationen Neuheiten, Trends und Innovationen aus aller Welt. (© NuernbergMesse)

Die Bio-Branche hat im vergangenen Jahr weiter zugelegt. Die Umsätze seien exorbitant gewachsen, ließ der
Vorsitzende des Bundes Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW), Felix Prinz zu Löwenstein, dieser Tage dazu verlauten. So seien etwa die Anbieter der Bio-Gemüsekisten zum Bestellen bis an ihre Auslastungsgrenzen gekommen. Genaue Zahlen für 2020 will der BÖWL bei der Eröffnung der weltgrößten Naturkostmesse Biofach am 17. Februar vorstellen.

Mehr als 1.200 Aussteller angemeldet

Wegen der Corona-Pandemie hat die Nürnberger Messe diese ins Internet verlegt. Bisher haben sich nach Angaben der Messe mehr als 1200 Aussteller aus 81 Ländern angemeldet, die bei dem dreitägigen Branchentreffen sich und ihre Produkte – darunter etwa 600 Neuheiten – präsentieren werden. Ein inhaltlicher Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf der Frage, wie die Transformation zu mehr Bio in Landwirtschaft und Ernährung im Zusammenspiel der verschiedenen Akteure gelingen kann. „Wir laden auf dem Kongress zu einer breiten Diskussion ein“, sagte zu Löwenstein. Es solle gezeigt werden, wo die Zusammenarbeit gut laufe, wo sie verbessert werden könne und wo es noch Potenziale gebe. (dpa/TH)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen