Anzeige
Anzeige

Sekttest Stiftung Warentest: Schlumberger auf Platz 1

Eine Flasche Schlumberger in einer Schale mit Eis und zwei damit gefüllte Sektgläser
Stiftung Warentest hebt Schlumberger Sparkling Brut 2013 auf Platz 1. (Foto: Schlumberger)
Testsieger in Deutschland mit Note 1,0 bei Aroma – Stiftung Warentest hebt Schlumberger Sparkling Brut 2013 auf Platz 1 aller getesteten Schaumweine.
Montag, 27.11.2017, 14:00 Uhr, Autor: Markus Jergler
Rudolf Knickenberg, CEO und Geschäftsführer der Schlumberger Vertriebsgesellschaft mbH & Co KG.
Rudolf Knickenberg, CEO und Geschäftsführer der Schlumberger Vertriebsgesellschaft mbH & Co KG.

Mit der Ausgabe „Stiftung Warentest“ vom 22.11.2017 wurde die österreichische Traditionsmarke Schlumberger mit ihrem „Schlumberger Sparkling Brut Jahrgang 2013″ als bester Schaumwein Deutschlands ausgezeichnet. Unter allen getesteten Schaumweinen erhielt das Schlumberger-Produkt als einziges die Note 1,0.  „Ein guter Sekt bietet Aromavielfalt und Genuss“, erklärt der langjährige Weintester Peter Scheib in der Ausgabe von „Stiftung Warentest“. „Für unsere Verkoster stimmte alles“, so der Weintester zur Siegermarke. Es wurden 21 häufig gekaufte Marken geprüft und jeweils von unabhängigen Weinkennern verkostet. „Wir sind stolz, dass Schlumberger als Testsieger gekürt worden ist. Wir haben kurzfristig exklusive Aktivitäten vorbereitet damit Sie, als unser Kunde von diesem Erfolg partizipieren können. Registrieren Sie sich jetzt hier, um weiter Informationen anfordern zu können.“, so Rudolf Knickenberg, CEO und Geschäftsführer der Schlumberger Vertriebsgesellschaft mbH & Co KG..

Das sagte die Jury
„Aromasieger. Der Jahrgangssekt bestach durch seine Fruchtfülle. Die Grundweine – Chardonnay, Pinot Blanc, Welschriesling – stammen aus Niederösterreich.“ Mit diesem Urteil wurde an Schlumberger als einziges unter den getesteten Schaumweinen die „Note 1,0“ beim Aroma verliehen.

Zur Herstellungsart
Der Schlumberger Sparkling Brut Jahrgang 2013 wurde – wie alle Schlumberger-Sorten – nach der traditionellen Flachengärung hergestellt. Seit 1842 wird die aufwendigste und traditionsreichste, in der Champagne erfundene „Méthode Traditionnelle“ im Hause Schlumberger mit größter Sorgfalt gepflegt und weiterentwickelt. Das feine Prickeln des Sektes entsteht dabei während der zweiten Gärung direkt in der Flasche. Sorgfältiges Rütteln der Flaschen sammelt die Hefe im Flaschenhals und wird beim anschließenden Degorgieren (Enthefen) entfernt. Jede Flasche Schlumberger reift mindestens 15 bis 18 Monate auf der Hefe und wird in sorgfältigster Handarbeit zu 100% in Österreich und aus österreichischen Qualitätstrauben hergestellt. Spezialitäten und Premium-Cuvées haben eine Reifezeit bis zu 60 Monaten. Der Kellereipunkt auf dem Flaschenboden ist das Qualitätsmerkmal für dieses Verfahren.

Starker deutscher Markt
Rund 30% aller verkauften Schlumberger-Flaschen wurden im Jahr 2016 exportiert. An diesem Exportvolumen hat Deutschland einen Anteil von 50%, somit gehen 15% aller Schlumberger-Flaschen nach Deutschland. In den letzten drei Jahren wurde das Exportvolumen nach Deutschland um 18,2% gesteigert. (MJ)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Ein Biergarten mit Blumen im Sommer. (Foto: © www.push2hit.de/stock.adobe.com)
Suchtproblematik
Suchtproblematik

Kein Alkoholausschank und trotzdem erfolgreich

Dass es auch ganz ohne Alkohol in der Gastronomie funktionieren kann, beweist jetzt ein fränkisches Lokal. Warum sich der Betreiber der Sägemühle gegen den Ausschank von Spirituosen und Ähnlichem entschieden hat und das Thema ein wichtiges für die ganze Branche ist, erklärt er selbst.
Glanzvolle Auszeichnungen bei der 30. Großen Frühjahrsverkostung MUNDUS VINI und Berliner Wine Trophy. (Foto: © Henkel Freixenet)
Auszeichnung
Auszeichnung

Goldmedaillenregen für Henkell Freixenet

29 Mal Gold und „Best Sparkling Wine Producer“: Henkell Freixenet geht mit einem wahren Goldmedaillenregen aus den Frühjahrsverkostungen von Mundus Vini und der Berliner Wine Trophy.
Weingut Bretz
Bundesehrenpreis 2020
Bundesehrenpreis 2020

„Guter Wein und Sekt, das ist kein Zufall“

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat  im Rahmen der Bundesweinprämierung der DLG die Bundesehrenpreise an 23 deutsche Spitzenwinzer vergeben.
Dave Saremba
World Class Bartender of the Year
World Class Bartender of the Year

Dave Saremba ist bester Bartender Österreichs

Dave Saremba aus der Bar Liquid Diary in Innsbruck wurde soeben zum World Class Bartender of the Year 2019 Austria gekürt. In einem hochkarätigen Finale hat er sich gegen sieben Konkurrenten durchgesetzt.
Eine Flasche und ein Glas mit Krombacher Pils
Auszeichnung
Auszeichnung

Das beliebteste Bier Deutschlands

Krombacher Pils ist weiterhin die beliebteste Biermarke Deutschlands. Das bestätigt einmal mehr das deutliche Ergebnis der aktuellen Studie von „best for planning (b4p) 2017“. Sowohl zu Hause als auch in der Gastronomie darf es am liebsten ein Krombacher sein.
Paul Thompson ist „Deutscher Cocktail Meister 2017“. (Foto: © Deutsche Barkeeper-Union e.V.)
„Deutscher Cocktail Meister 2017“
„Deutscher Cocktail Meister 2017“

Paul Thompson ist bester deutscher Bartender

Zum 33. Mal kürte die Deutsche Barkeeper Union e.V. (DBU) den besten deutschen Bartender. Vom 10. bis 12. September fand auf Schlosshotel Fleesensee in Göhren-Lebbin die Deutsche Cocktail Meisterschaft (DCM) statt. Die besten 25 Teilnehmer aus 12 Sektionen der DBU kämpften um den Titel „Deutscher Cocktail Meister 2017“.
Stephan Hilbrandt ist neuer Weltmeister der Sommeliers für Bier. (Foto: © Irmelamela/fotolia)
Auszeichnung
Auszeichnung

Weltmeister der Sommeliers für Bier

Am Montag fand in München die 5. Weltmeisterschaft der Sommeliers für Bier statt. Stephan Hilbrandt aus Deutschland konnte sich dabei gegen 69 Teilnehmer aus 15 Nationen durchsetzen und ist nun neuer Weltmeister der Sommeliers für Bier.
Blick in die Lobby der InterContinental Berlin
Auszeichnung
Auszeichnung

InterContinental Berlin ist Europe’s Leading Conference Hotel 2024

Seit die Kategorie im Jahr 2001 etabliert wurde, erhält mit dem gehobenen Hotel in der Bundeshauptstadt erstmals ein deutsches Haus diese begehrte Auszeichnung. Das Haus überzeugt mit Service und umfangreichen Angebot.
Dr. Clemens Ritter von Kempski
Auszeichnung
Auszeichnung

Top50 Hoteliers Award für Dr. Clemens Ritter von Kempski

Freude im Südharz: Dr. Clemens Ritter von Kempski wurde mit dem Top50 Hoteliers Award ausgezeichnet. Damit ist er der einzige Hotelier aus Sachsen-Anhalt, der diese Auszeichnung in der Kategorie Privathotellerie entgegennehmen durfte.