Weinbars zum Wohlfühlen

Gerolsteiner zeichnet sechs neue WeinPlaces 2019 aus

Zum sechsten Mal wurden ganz besondere Weinbars in Deutschland geehrt, welche sich durch ungezwungenen Weingenuss und engagierte Weinpersönlichkeiten definieren und in denen sich Einsteiger wie Weinkenner wohlfühlen.

Dienstag, 02.04.2019, 10:11 Uhr, Autor: Thomas Hack
Eine Gruppe Wein-Gastronomen mit Pokalen in der Hand

So sehen frischgebackene WeinPlaces-Gastronomen aus. v.l..: Marcus Macioszek (Leiter Marketing Gerolsteiner Brunnen), Nic Herbst, Vincenzo Berényi, Manuela Schewe, Janek Schumann, Johannes Schellhorn, Sebastian Schmidt, Nils Lackner, Philipp Kutsch (© Gerolsteiner, Ralf Juergens)

Mit dem Prädikat Gerolsteiner WeinPlaces zeichnet der Gerolsteiner Brunnen nun zum sechsten Mal Orte aus, an denen der begehrte Rebensaft nach Ansicht der Juroren besonders leidenschaftlich gelebt wird. Hierbei handelt es sich um Vinotheken, Weinbars und Weinlounges, die sich durch ungezwungenen Weingenuss und engagierte Weinpersönlichkeiten definieren und in denen sich Einsteiger wie Weinkenner wohlfühlen. Vorgestellt wurden die sechs neuen WeinPlaces 2019 in der Hamburger Fischerklause Lütjensee. Damit erweitert sich der Kreis auf bundesweit 34 ausgezeichnete Weingastronomien.

„Auch diesmal hat unsere Jury wieder echte Wein-Hotspots ausfindig gemacht. Orte, an denen engagierte Persönlichkeiten Wein mit Liebe in Szene setzen, ihre Begeisterung für Wein leben und an den Gast weitergeben“, erklärt Marcus Macioszek, Leiter Marketing des Gerolsteiner Brunnen und selbst Teil der Jury. Gemeinsam mit weiteren Wein- und Gastronomieexperten wurden schließlich folgende sechs Kandidaten als neue Gerolsteiner WeinPlaces ausgewählt:

  • Berlin | Freundschaft Weinbar – Willi Schlögl & Johannes Schellhorn
  • Berlin | Kurpfalz-Weinstuben – Vincenzo Berényi & Sebastian Schmidt
  • Düsseldorf | Concept Riesling – Philipp Kutsch & Nils Lackner
  • Freiberg | HERDER ZEHN | Weinbar & Weinhandlung – Janek Schumann MW
  • Remagen | interieur no. 253 im Arp Museum Bahnhof Rolandseck – Nic Herbst
  • Trier | Weinsinnig Weinbar & Weinhandlung – Manuela Schewe

„Wir freuen uns sehr über den Zuwachs in der WeinPlaces-Familie. Genau solche zeitgemäße und leicht zugängliche Weingastronomie brauchen wir in Deutschland“, so Macioszek weiter. Mit dem WeinPlaces-Projekt startete der für sein Engagement in Sachen Wein bekannte Gerolsteiner Brunnen im Jahre 2014. Ziel der Initiative ist es, weinaffine Gastronomen zusammenzuführen und ihre Bekanntheit bei weininteressierten Verbrauchern zu fördern. Sämtliche Gerolsteiner WeinPlaces sind unter www.weinplaces.de zu finden.

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen