Bad Sulza

Das ist die neue Thüringer Weinkönigin

Das Weinfest in Bad Sulza gilt als das größte in Thüringen. Am Sonntag wurde hierbei die neue Thüringer Weinprinzessin gekrönt. Sie wird ein Jahr lang den Weinbau in Thüringen repräsentieren.

Montag, 22.08.2022, 11:42 Uhr, Autor: Sarah Kleinen
Katharina Sauer

Katharina Sauer aus Großheringen ist die neue Thüringer Weinprinzessin 2022/23 und wurde beim diesjährigen Weinfest gekrönt. (Foto: © picture alliance/dpa | Bodo Schackow)

Katharina Sauer ist die Thüringer Weinkönigin 2022/23. Die 26-Jährige wurde am Sonntag beim 28. Weinfest in Bad Sulza gekrönt. Die neue Weinprinzessin stammt aus Großheringen (Landkreis Weimarer Land) und arbeitet in einem Steuerbüro. Sie tritt die Nachfolge von Kateryna Kinter an, die den Titel ein Jahr lang tragen durfte. Das Weinfest in Bad Sulza gilt das größtes Fest dieser Art in Thüringen.

Anforderungen an die potenziellen Prinzessinnen

Die Weinprinzessinnen haben nach Angaben des Weinbauvereins Bad Sulza zwischen 150 und 200 repräsentative Termine und Auftritte im Jahr. Um in Amt und Würden gewählt zu werden, müssen die potenziellen Prinzessinnen in Thüringen wohnen, ledig sein und zwischen 20 und 25 Jahre alt sein. In der Bewerbungsphase müssen sie Wissen über den Wein, die Weingeschichte, den Weinanbau sowie die Weinerzeugung nachweisen.

Zudem heißt es im Anforderungsprofil, dass Kenntnisse über den Tourismus, die Stadt Bad Sulza sowie die Region von Vorteil seien. Erwartet werden außerdem ein sicheres Auftreten und Freude am Umgang mit Menschen.

(dpa/SAKL)

Weitere Themen