Cocktail-Auftau-Gerät

kukki „Toaster“ für tiefgefrorene Cocktails

kukki Cocktail, die frischen Cocktails mit Eis und Früchten in der Flasche, verkünden stolz ihre nächste Innovation: den handgefertigten kukki „Toaster“ – das weltweit erste Cocktail-Auftau-Gerät für tiefgefrorene Cocktails.

Montag, 22.05.2017, 09:47 Uhr, Autor: Markus Jergler
Frau an kukki-Toaster taut tiefgefrorenes Getränk auf

Der kukki-Toaster taut tiefgefrorene Cockatils in ca. 30 Sekunden auf.

Die Drinks, die sich bis zu 12 Monate im Tiefkühlfach frisch halten lassen, verwandeln sich innerhalb weniger Minuten im Wasserbad in einen trinkfertigen Cocktail – die Flüssigkeit bleibt kalt, das Eis gefroren. Doch gerade in der Gastronomie darf es manchmal auch noch ein wenig schneller gehen. Der neu entwickelte kukki Toaster soll die ausschließlich aus natürlichen Zutaten bestehenden Cocktails nun innerhalb von ca. 30 Sekunden auftauen. „Unsere Cocktails sind perfekt für die Gastronomie geeignet. Um die Handhabung für den Gastronomen so effektiv wie möglich zu gestalten, haben wir das weltweit erste Cocktail-Auftau-Gerät erfunden: den kukki Toaster,“ erzählt Saif Hamed, Geschäftsführer und selbst Elektroingenieur. Mit einem Energieaufwand von gerade einmal 0,0275 kWh ist das Gerät – neben dem Auftauen bei Raumtemperatur – eine absolut energieeffiziente Möglichkeit, aus einem tiefgefrorenen, ein trinkfertiges Produkt zu fertigen. Für die Herstellung des Gerätes werden hochwertige Materialien wie Metall (hauptsächlich Edelstahl) und Glas verwendet, auf die Verarbeitung von Plastik wird weitestgehend verzichtet.

Der Toaster erkennt mechanisch, wenn eine Flasche hineingestellt wurde und beginnt automatisch mit dem gleichmäßigen Auftauvorgang von allen Seiten. Je nach Cocktail-Sorte nimmt das Licht die Farbe des Getränks an und leuchtet so entweder rot, orange, oder gelb. Der Toaster ist für 299 Euro netto (nur für Gastronomen) zu haben. Ab Ende Juni gibt es die Geräte außerdem auch im C&C Großhandel zu kaufen.

Weitere Themen