Wettbewerb

Finale der nationalen „The Vero Bartender Competition“

Zum dritten Mal findet in diesem Jahr nach zwei Jahren pandemiebedingter Unterbrechung der internationale Mixologen-Wettbewerb von Amaro Montenegro statt. Zehn Bartender aus Österreich haben sich nun hierfür qualifiziert.

Freitag, 09.09.2022, 10:14 Uhr, Autor: Sarah Kleinen
2019 winner Marcus Fredriksson, of Sweden with fellow finalists

Am 20. September 2022 entscheidet sich in der „Krypt. Bar“, wer Österreich im internationalen Finale vertreten wird. (Foto: © Amaro Montenegro/KATTUS-BORCO)

Bei „The Vero Bartender Competition“ werden Bar-Genies gesucht, die das authentische Erbe der 1885 gegründeten Marke mit Kreativität neu interpretieren. Jedes Jahr sind die Teilnehmer unter einem definierten Motto gefragt, mit Amaro Montenegro neue Drinks zu kreieren.

Entscheidend sind jedoch nicht nur Geschmack und Zubereitung, sondern das gemeinsame Erlebnis beim Genuss, die persönliche Inspiration der Mixologen und die außergewöhnliche Art des Servierens.

Dieses Jahr waren die Barkeeper unter dem Titel „Sharing the Essence“ gefordert, einen großformatigen Sharing-Cocktail zu kreieren, der die Geschichte einer metaphorischen oder physischen Reise beziehungsweise eines Abenteuers erzählt, das sie inspiriert hat.

„Nach langen Monaten des Social Distancings ist der gemeinsame Drink zu einem bedeutungsvollen sozialen Erlebnis geworden, das wir alle gerne wieder genussvoll zelebrieren. Wir sind sehr gespannt auf die ausgefeilten Kreationen der Mixologen bei der bereits dritten Auflage von ‚The Vero Barteneder Competition‘, mit denen wir gemeinsam anstoßen werden“, meint Markenbotschafter Julio Pereira.

Nationales Finale

Am 20. September 2022 entscheidet sich in der „Krypt. Bar“, wer Österreich im internationalen Finale vertreten wird. Im österreichischen Finale stellen sich die Teilnehmer einer Expertenjury, die sich aus dem Schweizer Amaro-Montenegro-Markenbotschafter Günther Strobl, Fachjournalist Christoph Habres, dem von Falstaff als „Barkeeper des Jahres“ (2020) ausgezeichneten Top-Mixologen Kan Zuo („The Sign Bar“) und Bartenderin Johanna Luger, die 2019 das Österreich-Finale der letzten „The Vero Bartender Competition“ für sich entschied, zusammensetzt.

Dem Österreich-Sieger winkt neben der Teilnahme am internationalen Finale mit herausragenden Mixologen aus der ganzen Welt eine Reise zu Amaro Montenegro in die Emiglia-Romana, um die Welt der traditionsreichen Marke und ihre Geschichte noch näher kennenzulernen und bei Seminaren den eigenen Wissenshorizont zu erweitern.

Beim internationalen Finale treffen die Teilnehmer auf einige der bekanntesten Barkeeper der Welt. In den vergangenen Jahren waren unter anderem Erik Lorincz, Salvatore Calabrese, Alex Kratena und Peter Dorelli Teil der Jury.

Die österreichischen Finalisten in „The Vero Bartender Competition“

Insgesamt zehn talentierte Mixologen werden sich am 20. September 2022 in der „Krypt. Bar“ messen und ihr Können unter Beweis stellen.

Für das Finale haben sich qualifiziert:

  • Nicole Grimps, „Jack Rabbit“, Kärnten
  • Mario Nestlehner, „Laschenskyhof“, Salzburg
  • Bernd Neubauer, „Pier 69“, Vorarlberg
  • Alexander Öhler, „NENI am Prater“, Wien
  • Hans Prommer, „Bar Amouro“, Steiermark
  • Lucas Punt, „Liquid Diary“, Innsbruck
  • Sascha Riepl, „Hochsitz – Verwöhnhotel Berghof“, Salzburg
  • Julian Rott, „Krypt“, Wien
  • Daniel C. Schellander, „151 Bistro Bar“, Kärnten
  • Mike Van Bruggen, „Living Room“ und „The Bank“ im Park Hyatt Vienna, Wien

(Amaro Montenegro/KATTUS-BORCO/SAKL)

Weitere Themen