Spirituosenwunder aus den USA

Erstmals Cocktail-Rausch ohne Kater möglich

Ein US-Unternehmen hat eine Drinkzutat kreiert, die den Bargast zwar wie gewohnt in eine berauschende Stimmung versetzt, doch keinerlei Nachwirkungen am nächsten Morgen zeigt.

Freitag, 15.03.2019, 10:34 Uhr, Autor: Thomas Hack
Tanzende junge Damen auf einer Party, mit Gin-Gläsern in der Hand

Man soll die Feste feiern, wie sie fallen. Doch der Kater am nächsten Morgen macht wieder alles zunichte. Bis jetzt… (© igor_kell/Fotolia)

Dem Online-Magazin InStyle zufolge ist jetzt tatsächlich ein Rausch ohne Kater am nächsten Morgen möglich. Mit der Drink-Zutat namens „Kin High Rode“ lassen sich offensichtlich coole Cocktails kreieren, die wie ihre herkömmlichen „Verwandten“ den Dopamin- und Serotoningehalt des Körpers erhöhen, Stress und Müdigkeit abbauen und einen glücklicheren Gemütszustand herbeiführen. Doch Kopfschmerzen, Schwindel und Dumpfheitsgefühle am nächsten Tag sind bei diesem Getränk keine festzustellen. Der Grund für diese kuriose Wirkung von „Kin“ soll eine Mixtur aus sogenannten Nootropika und Adaptogenen sein, die den Herstellern zufolge aus natürlichen pflanzlichen Rohstoffen bestünden, wobei beim Herstellungsprozess allerdings im Labor ein wenig nachgeholfen worden wäre.

„Keine besoffene WhatsApp an den Ex“
Laut dem Bericht würde „Kin High Rode“ blumig und zitronig schmecken sowie ein weihnachtliches Aroma besitzen, welches an Zimt oder Kardamon erinnere. Da die Zutat insgesamt eine leicht bittere Note aufwiese, eigne sie sich wie der Gin zum Mixen mit Tonic Water, soll aber auch in Kombination mit Säften und Limonaden ihren vollen Geschmack – und die entsprechende Wirkung – entfalten. Bisher ist der „Kin“ nur in den Vereinigten Staaten erhältlich, doch hoffen viele deutsche Vertreiber und Verbraucher, dass diese „Wunderspirituose“ auch hierzulande bald in den Regalen stehen wird. Um InStyle zu zitieren: „Damit besoffene WhatsApp an den Ex oder super peinliche Tanzeinlagen endlich der Vergangenheit angehören!“ (InStyle/TH)

P.S.: In der HOGAPAGE Spezial-Jobbörse findest du tagtäglich spannende Jobs als Barkeeper

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen