Veranstaltung

Vienna Coffee Festival gestartet

Bereits zum achten Mal findet das Vienna Coffee Festival statt. Mit dabei sind 80 Aussteller auf einer Fläche von mehr als 8.000 Quadratmetern in der Wiener Marx-Halle. Noch bis zum 11. September bietet das Event von Kaffee über Kunst bis hin zu Konzerten alles, was Freunde und Kenner der Bohne interessiert. 

Donnerstag, 08.09.2022, 15:30 Uhr, Autor: Sarah Kleinen
Vienna Coffee Festival

Noch bis zum 11. September 2022 dreht sich beim achten Vienna Coffee Festival alles um die Bohne. (Foto: © Vienna Coffee Festival/Christina Karagiannis)

Beim 8. Vienna Coffee Festival, das heuer erstmals in der Wiener Marx-Halle stattfindet, trifft sich bis Sonntag die Crème de la Crème aus verschiedenen Bereichen. Der Fokus ist dabei immer auf die Kraft der Bohne gerichtet.

Eröffnet wurde das Festival heute mit dem österreichischen Spitzenkoch, Juan Amador, der eindrucksvoll demonstriert hat, dass Kaffee auch in der Küche durchaus eine Rolle spielen kann.

Von Weltmeistern und Newcomern

Auf die begeisterten Festivalgäste warten noch bis Sonntag Top-Stars aus der Branche wie Felix Teiretzbacher, der erste österreichische SCA-Weltmeister im Rösten, die Latte-Art-Weltmeisterin Manuela Fensore aus Italien und der Brite Dan Fellows, als Doppelweltmeister Coffee in Good Spirits.

Erstmals können die Gäste vom Rösten über Cuppings bis Latte-Art selbst Hand anlegen, in Workshops alles über Filterkaffee lernen oder wie man die Espresso-Maschine für zuhause einstellt. Dazu bietet das Festival die neuesten Trends rund um die begehrte Bohne.

Hot Pants Road Club live on Stage

Auch heuer bietet das als „World’s coolest coffee event“ ausgezeichnete Festival wieder Live-Musik. Der Freitag steht im Zeichen irischer Musiker rund um Shane Ó Fearghail und dem Irish Coffee.

Das Highlight am 10. September: Zum 30- jährigen Jubiläum des Hot Pants Road Club spielen die Musiker mit Gästen und Freunden ein abendliches Special. Am Abschlusstag verneigt sich das Festival mit dem,„Female Artists Day“ vor Künstlerinnen wie Paula Carolina, Helena May und Maddy Rose.

Kaffeekunst einmal anders

Erstmals steht das Vienna Coffee Festival gezielt im Zeichen der Kunst, die gleichsam die Vielfalt des Kaffees widerspiegelt – ob in Fotografie, in Aquarellen oder Live-Sessions. Höhepunkt ist die Weltpremiere der Ausstellung „Before+Now“ von Kristy Carlson. Ihre Reihe an Fotografien und Porträts zeigt den Alltag von Kaffeefarmern in Burundi, wo sie mit ihrer Familie lebt.

Die Ausstellung zum Thema Kaffeehauskultur, mit Künstlerin und Autorin Paloma Schreiber und der Universität der Angewandten Kunst Wien zeigt liebevolle Facetten für das heute und morgen.

(Vienna Coffee Festival/SAKL)

Weitere Themen