D-A-CH Kaffeestudie

Deutsche trinken mehr Kaffee als Bier

Café Creme oder Americano, etwa 3 bis 4 Tassen pro Tag – so lässt sich der Kaffeekonsum vieler Deutscher beschreiben. Aber auch die Vorlieben der Österreicher und Schweizer hat eine Studie jetzt untersucht.

Dienstag, 06.08.2019, 11:34 Uhr, Autor: Clemens Kriegelstein
Espresso Maschine

Beim Espresso scheiden sich die Geister: Deutlich mehr Schweizer und Österreicher als Deutsche bevorzugen diese pure und intensive Form des Kaffees. (© Fairtrade Österreich/Kato)

In einem sind sich die Nachbarn aus Deutschland, Österreich und der Schweiz einig: Kaffee muss sein. Vier von fünf Befragten trinken mindestens eine Tasse am Tag. Durchschnittlich 3,5 Tassen Kaffee trinken die Deutschen an Werktagen; am Wochenende ist der Konsum mit 3,0 Tassen etwas niedriger. Diese und weitere Fakten bringt die diesjährige Kaffeestudie von durgol, der Schweizer Marke für Entkalker- und Reinigungsprodukte, ans Tageslicht. In Zusammenarbeit mit dem unabhängigen Marktforschungsinstitut Marketagent.com befragte durgol 2.400 Personen in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu ihrem Kaffeekonsum und verglich die Ergebnisse der Länder untereinander.

In Summe entsprechen die Zahlen einem durchschnittlichen Pro-Kopf-Verbrauch von 152,5 Litern pro Jahr in Deutschland – damit trinken Deutsche deutlich mehr Kaffee als das Volksgetränk Bier (102 Liter pro Jahr) und sogar Mineralwasser steht mit 150 Litern pro Jahr hintenan. Bei den Österreichern und Schweizern ist der durchschnittliche Kaffeekonsum mit 3,2 Tassen an Werktagen und 2,6 Tassen am Wochenende etwas niedriger. Deutschland ist im Vergleich zu Österreich und der Schweiz auch Spitzenreiter in punkto Kaffee-Vieltrinker (mehr als 4 Tassen pro Tag).

Männer bevorzugen Espresso, Frauen Latte Macchiato

Bei den beliebtesten Kaffeevarianten gehen die Geschmäcker dagegen auseinander. Lieblingskaffeespezialität der Deutschen ist der klassische Café Creme oder Americano (26 %), dicht gefolgt vom Milchkaffee (23 %). In Österreich wird Cappuccino (25 %) oder Espresso (24 %) bevorzugt, in der Schweiz finden Espresso (27 %) und Milchkaffee den meisten Anklang (23 %). Dagegen favorisieren nur wenige Deutsche den kräftigen Espresso (7 %), wenn sie sich zwischen verschiedenen Kaffeevariationen entscheiden müssten. Espresso ist in allen drei Ländern ein echtes Männergetränk, während Kreationen mit Milch wie der Latte Macchiato deutlich häufiger den Geschmack der Frauen treffen.

Kaffee gilt zu Recht als „Wachmacher“: Knapp die Hälfte der Deutschen (46 %) leeren die erste Kaffeetasse während einer Arbeitswoche direkt nach dem Aufstehen – auch die meisten Schweizer (42 %) und Österreicher (40 %) starten direkt mit einem Koffeinkick in den Tag. Kurios: Deutlich mehr Frauen (48 %) als Männer (38 %) trinken den ersten Kaffee bereits früh morgens. Die Kaffeepause im Büro scheint bei den Österreichern und Schweizern beliebter als bei den Deutschen: Dort trinken 23 Prozent bzw. 25 Prozent die erste Tasse Kaffee bei der Arbeit, was in Deutschland nur 16 Prozent tun.

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen