Sonderaktion

Zeichen für mehr Miteinander

Die Frankfurter Brauunion startet ab sofort mit einer Sonderedition in eine neue Kampagne gegen Diskriminierung und unterstützt von Juni bis Juli 2021 den gemeinnützigen Verein ‚Laut gegen Nazis‘.

Dienstag, 25.05.2021, 11:27 Uhr, Autor: Natalie Ziebolz
Sonderedition der Frankfurter Brauunion

Die Frankfurter Brauunion setzt fortan mit FXXXXFXXXXR BUNTES regelmäßig auf zeitlich begrenzte, kreative und bundesweite Aktionen in Regenbogenfarben. (Foto: © Frankfurter Brauunion)

Die Frankfurter Brauunion setzt sich seit ihrer Gründung im Jahr 2020 für gesellschaftliche Belange und ein Miteinander sowie gegen Diskriminierung in jeglicher Form ein. Speziell hierfür wird eine streng limitierte Flaschenanzahl des FXXXXFXXXXR HELLES als Sonderedition FXXXXFXXXXR BUNTES neu etikettiert und für zeitlich begrenzte Kooperationen in den Farben der Regenbogenfahne, als sichtbares und markantes Zeichen für Toleranz und Vielfalt, eingesetzt. Die Gewinne aus dem Vertrieb werden zu einhundert Prozent an unterschiedliche gemeinnützige Initiativen und Vereine in Deutschland gespendet.

„Von Juni bis Juli dieses Jahres wird aus ‚Helles‘ wieder ‚Buntes‘, ab sofort deutschlandweit. Hierbei unterstützen wir den gemeinnützigen Verein ‚Laut gegen Nazis‘ aus Hamburg, der sich seit fast 20 Jahren sehr erfolgreich und crossmedial für demokratische Grundwerte und Freiheit einsetzt, was perfekt mit unseren Zielsetzungen übereinstimmt“, ergklärt Gwen Iffland, Co-Initiatorin von BUNTES.

(Frankfurter Brauunion/NZ)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen