Auszeichnungen

Medaillen-Regen für deutsche Brauereien

Beim European Beer Star der Privaten Brauereien wurden Biere aus 47 Ländern aller Kontinente eingereicht. Die deutschen Brauereien erringen mit 78 „Bier-Sternen“ die meisten Auszeichnungen.

Donnerstag, 14.11.2019, 09:31 Uhr, Autor: Thomas Hack
Ein Zapfer schenkt ein Bier ein

Große Freude unter den Gerstensaftliebhabern: Beim „European Beer Star“ erringen die deutschen Brauereien mit 78 „Bier-Sternen“ die meisten Auszeichnungen. (© igorsinkov/stock.adobe.com)

Aus 47 Ländern kamen in diesem Jahr die Biere für den European Beer Star der Privaten Brauereien, wobei es mit 2.483 Bieren so viele wie nie zuvor in der 16jährigen Geschichte dieses renommierten Wettbewerbes waren. Die große Überraschung:  Die deutschen Brauereien erringen mit 78 „Bier-Sternen“ die meisten Auszeichnungen. Platz zwei und drei in der Medaillenwertung 2019 gehen an Italien und Belgien. Mit drei Goldmedaillen in den Kategorien Stout, German Style Schwarzbier und fassgereiftes Sour-Bier avanciert die australische Brauerei 4 Pines Brewing Company zur erfolgreichsten Brauerei beim European Beer Star 2019.

Gold für Heller Doppelbock und Bohemian Lager

Ausgelassene Freude dürfte unter anderem in Seeon am Chiemsee und im oberfränkischen Bad Staffelstein vorherrschen. Denn dort konnten die Brauerei Camba Bavaria und der Staffelberg-Bräu jeweils zwei Gold- und eine Silbermedaille erringen. Mit Gold wurden die Staffelberger Biere in den Kategorien Mild Lager und Heller Doppelbock ausgezeichnet; der Helle Bock erhielt Silber. Den Oberbayern wurde Gold für Bohemian Dark Lager und New Style Hefeweizen sowie Silber für Imperial IPA zugesprochen. Gleichfalls mit zweimal Gold (Triple und Blonde Ale) sowie Silber (Strong Blond Ale) wurden die Biere der belgischen Brauerei Alken-Maas aus Mechelen dekoriert. Damit zählen diese drei Braustätten zu den erfolgreichsten europäischen Brauereien beim European Beer Star 2019!

25 Goldmedaillen zwischen Passau und Berlin

Mit großem Abstand führen die deutschen Brauereien den Medaillenspiegel an: In den 67 Kategorien gingen 25 Goldmedaillen an Brauereien zwischen Passau und Berlin; dazu weitere 24 Silber- und 29 Bronzemedaillen. Den größten Zugewinn verzeichnen indes die belgischen Brauereien: Mit 7 Gold-, 4 Silber- und 3 Bronzemedaillen toppten sie das Ergebnis von 2018 (1/4/3) ganz erheblich. Die italienischen Brauer rückten mit 10 x Gold, 3 x Silber und 7 x Bronze auf Rang zwei vor und unterstreichen einmal mehr die geniale Experimentierfreudigkeit mit eher unkonventionellen Bierstilen: So gab es Gold für Traditional Belgian Style Lambic, Dubbel, Fruit and Sour Bier, Fruit Bier, Honey Beer, New Style Pale Ale, New Style IPA, Smoke Beer Franconian Style, Strong Smoke Beer sowie Red and Amber Lager. (ots/TH)

 

 

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen