Bier gehört zur Gastronomie

Kulturgut Bier

Ein gepflegtes Glas Bier zu trinken ist für viele Österreicher ein wichtiger Grund, speziell abends ein Lokal aufzusuchen. Vor allem im Gastgarten schmeckt das kühle Nass gleich nochmal so gut.

Montag, 20.05.2019, 09:16 Uhr, Autor: Clemens Kriegelstein
Mann und Frau sitzen beim Essen und einem Bier in einem Gastgarten.

Die Österreicher genießen ihr Bier gerne im sonnigen Gastgarten. (© Brau Union Österreich)

Bier ist für fast 90 Prozent der Österreicher ein wichtiges Kulturgut, wie aus dem aktuellen Bierkulturbericht der Brau Union hervorgeht. Der Hauptgrund, Bier zu trinken, ist für 42 Prozent der Befragten aber, wenn sie abends fortgehen und sich mit Freunden treffen. Vor allem bei den jüngeren Generationen, den 18-29-Jährigen sowie 30-39-Jährigen, ist dies mit 56 Prozent und 53 Prozent besonders ausgeprägt. Dafür bietet die heimische Gastronomie für drei Viertel der österreichischen Bevölkerung ein zufriedenstellendes Angebot an regionalen Bieren und Bierspezialitäten. 79 Prozent der Österreicher schätzen auch die Zapfqualität der Gastronomen, das perfekt gezapfte Bier frisch vom Fass.

In der Gastronomie wird ebenfalls bereits sehnsüchtig auf den Gastgartenbetrieb gewartet. Denn im Freien schmeckt es gleich nochmal so gut, wenn Bier zu deftigen Fleischspeisen wie Schnitzel, Schweinsbraten oder Geselchtem (70%) sowie zu Hausmannskost wie Knödel (61%) genossen wird. Die Hälfte der österreichischen Bevölkerung trinkt Bier gerne zur klassischen Jause mit Brot, Wurst und Käse.

Bier wird immer häufiger aber nicht nur zum Essen getrunken, sondern bewusst verkostet. 39 Prozent der Österreicher meinen laut dem Bierkulturbericht, dass in Zukunft spezielle Lokale nur für Bier verstärkt ein Thema sein werden. Ein Beweis dafür, dass das Image von Bier in den letzten Jahren gestiegen ist.

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen