Gelungene Premiere

Erfolg für die „Home Brew Bayreuth“

Die Premiere der „Home Brew Bayreuth“ in Maisel’s Bier-Erlebnis-Welt war ein voller Erfolg. Über tausend Besucher tummelten sich beim neuesten Szenetreff der Hobby- und Heimbrauer.

Freitag, 19.04.2019, 09:43 Uhr, Autor: Clemens Kriegelstein
Markus Briemle (Braumeister Maisel & Friends), Gewinner Heiko Müller, Michael König (Biersommelier Maisel & Friends), Andrea Kalrait (Biersommelière und Veranstaltungsleiterin BrauBeviale)

Strahlende Gesichter bei der ersten „Home Brew Bayreuth“ (v. l.): Markus Briemle (Braumeister Maisel & Friends), Gewinner Heiko Müller, Michael König (Biersommelier Maisel & Friends), Andrea Kalrait (Biersommelière und Veranstaltungsleiterin BrauBeviale). (© Brauerei Gebr. Maisel)

„Im Bayreuther Liebesbier gibt es für Hobbybrauer schon seit einiger Zeit einen regelmäßig stattfindenden Stammtisch. In gemütlicher Runde tauschen sich Hobbybrauer aus, es wird Bier verkostet und ich gebe einige Tipps aus der Praxis,“ so Braumeister Markus Briemle über die Premiere der „Home Brew Bayreuth“. „Die Szene der Heimbrauer wächst immer weiter und es war uns wichtig, den Leuten mit dem wohl schönsten Hobby der Welt, einen passenden Rahmen zum Austausch und zur Präsentation zu schaffen.“

Während die Gäste auf drei Ebenen der Maisel’s Bier-Erlebnis-Welt über 100 Biere von fast 30 ausstellenden Heimbrauern probierten, live beim Bierbrauen zusahen, Fachvorträge besuchten, sich mit den Hobbybrauern austauschten und über Heimbrauerbedarf informierten, führte eine zehnköpfige Fachjury die Blindverkostung zum 2. Hobbybrauerwettbewerb durch. Am Ende des Tages wurde Heiko Müller aus dem hessischen Reichelsheim mit seinem Kellerbier „Kaminfeuer“ feierlich zum Gewinner des Wettbewerbs gekürt. Platz 2 des Hobbybrauerwettbewerbs belegten die „Drei Frankinesen“ Markus Jahn, Ang Li und Alexander Tafel aus Erlangen mit ihrem „Zwoggl“. Auf den dritten Platz wählte die Jury den „Wandervogel“ von Hannes Exner aus Hörden in Niedersachsen.

Jährlicher Event geplant
Markus Raupach, Branchenkenner, Biersommelier und Inhaber der Deutschen Bierakademie bescheinigt der „Home Brew Bayreuth“ jedenfalls großes Zukunftspotenzial: „Die Atmosphäre heute war wie bei den ersten Craftbeer Festivals vor zehn Jahren. Es ist ein starkes Gemeinschaftsgefühl zu spüren, die Hobbybrauer tauschen sich aus und alle gehen freundschaftlich miteinander um.“ Das Event in Maisel’s Bier-Erlebnis-Welt soll künftig jährlich stattfinden und die Heimbrauerszene näher zusammenbringen.

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen