Jubiläum

20. Bierguide Österreichs erschienen

„Bierpapst“ Conrad Seidl hat in seinem aktuellen Bierguide bereits zum 20. Mal Österreichs Bierszene unter die Lupe genommen und die besten Bierlokale und Bierinnovationen des Landes aufgelistet.

Freitag, 26.04.2019, 09:20 Uhr, Autor: Clemens Kriegelstein
Conrad Seidl mit seinem neuen Bierguide

Jubiläum für Conrad Seidl und seinen Bierguide. (© Günter Menzl)

Im Jahr 2000 wagte sich Österreichs bekanntester Bierjournalist, Conrad Seidl, erstmals daran, die zu diesem Zeitpunkt noch eher in den Kinderschuhen steckende österreichische Bierszene genauer in Augenschein zu nehmen. Nicht ganz 200 Seiten dick war dann auch der erste Bierguide in einem Land, in dem der Gast meist nur zwischen kleinem und großem Bier, Pils, Märzen oder Weizenbier die Wahl hatte. 20 Jahre und einen Craftbier-Boom später ist der aktuelle Bierguide, der dieser Tage im Wiener Schweizerhaus vorgestellt wurde, auf 452 Seiten angewachsen. An die 1200 Bierlokale im ganzen Land werden hier beschrieben und bewertet, dazu auch Brauereien, Biershops und Bierinnovationen.

„Unter den als Innovation ausgezeichneten Bieren des Jahres gibt es ein Imperial India Pale Ale, das mit Brettanomyces-Hefen nachvergoren worden ist. Vor 20 Jahren haben die meisten Gastronomen noch nicht einmal IPA buchstabieren können, geschweige denn, dass sie etwas von Brettanomyces verstanden hätten“, verweist der Autor auf die Weiterentwicklung der Bierkultur, die sein Guide bereits 20 Ausgaben lang begleitet hat: „Heute aber gibt es dutzende Lokale, in denen die Gäste nach immer spezielleren Bieren Ausschau halten – und immer wieder mit neuen Angeboten überrascht werden.“

Auch ein klassisches Märzen hat seine Berechtigung
Über all die Fortschritte in Sachen Biervielfalt dürfe man aber nicht vergessen, „dass ein Gast, der einfach ‚ein Bier‘ bestellt, das Recht hat, ein schön gezapftes klassisches Märzen serviert zu bekommen.“ Das nämlich mache die österreichische Bierkultur aus: Sie sei enorm vielfältig und gleichzeitig sehr verlässlich. Seidl: „Es gibt ganz bescheidene Wirte, die ohne viel Aufhebens Spitzenqualität beim Bierzapfen bieten. Und es gibt Craftbier-Bars, die verlässlich die interessantesten Spezialitäten an den Zapfhahn hängen.“

Und das sind die Top-Empfehlungen aus „Conrad Seidls Bier Guide 2019“:

  • Burgenland: Hopfen & Soehne, Eisenstadt
  • Kärnten: Hotel Prägant, Bad Kleinkirchheim
  • NÖ: Denkenhof, Kilb
  • OÖ: Fruhstorfer, Oberthalheim
  • Salzburg: Markterwirt, Altenmarkt
  • Steiermark: Bierapotheke, Murau
  • Tirol: Jati, Sölden
  • Vorarlberg: Löwen Tisis, Feldkirch
  • Wien: Bierraum, Wien XVII
  • Mikrobrauerei des Jahres: Anton Paar Sudhaus, Graz
  • Biergeschäft: Bier Welt Tirol, Innsbruck
  • Biergarten des Jahres: Donaubräu, Wien

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen