Auszeichnungen

Was hinter den „Hotelsternen“ wirklich steckt

Muss ich für den nächsten Hotelstern ein Hallenbad einbauen? Oder eher die Betten vergrößern? Und: Kann ein fehlender Schuhlöffel gar zum Verhängnis werden? HOGAPAGE klärt auf, wann ein Hotel wie viele Sterne bekommt.

Dienstag, 05.02.2019, 13:03 Uhr, Autor: Thomas Hack
Ein offenes Buch mit 5 Sternen darüber

Für viele ist die Sternevergabe für Hotels ein Buch mit sieben Siegeln. Dabei gibt es einen klar umrissenen Kriterienkatalog. (© tomertu/Fotolia)

Für viele Gäste – und auch so manchen Gastromitarbeiter – ist die Sterneanzahl eines Hotels lediglich eine ungefähre Einschätzung der Luxusklasse. Doch was steckt tatsächlich hinter dem Vergabesystem? HOGAPAGE gibt die Antworten:

Wer vergibt in Deutschland die Hotelersterne eigentlich?
Für die Sternevergabe ist der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) zuständig. Ein großes Problem hierzulande ist, dass zahlreiche Hotels mit Sternen werben, die nicht über den DEHOGA vergeben wurden.

Ist die Sternevergabe im Hotel gleichzusetzen mit den Michelin-Sternen in der Gastro?
Nein. Während die Auszeichnung mit Michelinsternen im Restaurant mehr oder weniger willkürlich ist und von den persönlichen Vorlieben des Testers abhängt, gibt es für Hotels einen exakten Bewertungskatalog, in dem stolze 270 Kriterien genau gewichtet werden.

Reicht es, wenn mein Hotel die Mindestanforderungen für einen Stern erfüllt?
Nein. Die damit erreichte „Punktzahl“ reicht nicht aus. Es müssen zusätzliche „Punkte“ gesammelt werden.

Was muss ich denn z.B. mindestens für den 1. Stern anbieten?

  • eine sichtbar abgetrennte Rezeption mit Depotmöglichkeit
  • einen 24-stündigen Telefondienst für den Empfang
  • tägliche Zimmerreinigung mit Handtuchwechsel und wöchentlichen Bettwäschenwechsel
  • Betten von mind. 1,90 m Länge und Bettmatratzen von mind. 13 cm Stärke
  • einen Kleiderschrank, einen Stuhl, einen Tisch, einen Fernseher und ein Telefon in den Zimmern
  • 1 Badetuch pro Person
  • einen Frühstücksraum und ein Speisenangebot
  • eine Website

Was brauche ich zusätzlich für den 2. Stern?

  • Das Angebot einer Kartenzahlung
  • Hygieneartikel, Duschgel, ein Handtuch pro Person und einen Badvorleger im Bad
  • Wäschefächer im Zimmer
  • ein Leselicht am Bett
  • Internetzugang im öffentlichen Bereich
  • Frühstücksbuffet oder gleichwertiges À-la-carte-Frühstück

Und für den 3. Stern?

  • eine Sitzgruppe am Empfang
  • eine Rezeption, die 14 Stunden geöffnet hat
  • zweisprachige Mitarbeiter
  • Gepäck-, Wasch-, Schuhputz- und Bügelservice
  • Matratzen mit mind. 18 cm Höhe
  • 1 Sitzgelegenheit pro Bett
  • einen Papierkorb, Schreibgeräte, Notitzblock und Wäschebeutel in den Zimmern
  • Zusätzlich zum Fernseher auch Radioprogramme und Internetzugang auf den Zimmern
  • einen zentralen Safe

Was benötige ich zusätzlich für den 4. Stern?

  • einen Lift
  • eine Lobby mit Getränkeservice
  • eine Rezeption, die 16 Stunden geöffnet hat
  • Fotokopierer und Scanner
  • eine gesicherte Gepäckaufbewahrung
  • Betten von 2 Meter Länge und Bettwäschewechsel zweimal die Woche

Was brauch ich zusätzlich für den 5. Stern?

  • eine Empfangshalle mit einer Rezeption, die 24 Stunden offen ist
  • mehrsprachige Mitarbeiter, Gepäckservice und Hotelpagen
  • ein aktuelles Zeitschriftenangebot und ein Gästemagazin auf dem Zimmer
  • personalisierte Begrüßung des Gastes mit einem Präsent auf dem Zimmer
  • mindestens 2 Suiten
  • mindestens 2 Kopfkissen pro Gast
  • einen Schuhlöffel (!)
  • Bademantel und Hausschuhe
  • eine Hotelbar, die 7 Tage die Woche geöffnet hat

Welche „Zusatzpunkte“ kann ich sammeln und welche davon lohnen sich am meisten?

  • jeweils 1 Punkt: Parkmöglichkeit für Busse, Nachtlicht im Zimmer, Kosmetikspiegel
  • jeweils 3 Punkte: Ladestation für Elektrofahrzeuge, Express Check-out, Babybetten, Handtuchwärmer, Animationsprogramm
  • jeweils 15 Punkte: ein Doorman, Zimmergrößen von mehr als 18 Quadratmeter, individuell regelbare Klimaanlage, Indoor-Swimmingpool
  • jeweils 25 Punkte: Doppelbetten von 2 mal 2 Meter Größe, Zimmergrößen von mehr als 30 Quadratmeter

P.S.: In der HOGAPAGE Spezial-Jobbörse gibt es tagesaktuell spannende Jobs im Bereich Hotellerie/Beherbergung

Weitere Themen