Ein Hotel, viele Standorte

In Franken puzzlen sie sich ihr Hotel

Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch aus dem fränkischen Ort Selb hat eine Idee: er will die Zimmer eines Hotels auf verschiedene Häuser in seiner Stadt verteilen und zentral managen lassen. Im Rahmen eines Workshops stellte er die Idee des „Puzzle-Hotels“ vor.

Donnerstag, 04.05.2017, 10:16 Uhr, Autor: Felix Lauther
Mann übergibt Schlüssel

Das angebot von Airbnb wächst in Deutschland weiter. (© wbtky / fotolia)

Im fränkischen Selb will Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch ein Puzzle-Hotel eröffnen: Die Idee dahinter: die Zimmer sollen nicht in einem Haus, sondern in mehreren Häusern in der ganzen Innenstadt verteilt sein. Sie werden aber zentral vergeben und gemanaged, wie die „Frankenpost“ in Ihrer Online-Ausgabe berichtet. So könne man leer stehende Wohnungen in verschiedenen Gebäuden nutzen, um dort Gäste unterzubringen. Erstrahlen die Räume dann noch in künstlerisch anmutendem Glanz, spreche dies auch Touristen an.

Geht es nach den Plänen des Oberbürgermeisters von Selb sollen sich die Gäste im Idealfall auch mehrere Wochen dort einquartieren. Dieser Wunsch sei ihm auch von ansässigen Unternehmen mitgeteilt worden. Als Finanzierungspartner wünsche man sich private Investoren, die das nachhaltige Konzept mittragen, wie Stadtplaner Martin Karsten ergänzt. (Frankenpost / FL)

Weitere Themen