Skurriles

Boeing 747 „landet“ in Hotelgarten

Nach einem Megatransport von Amsterdam nach Badhoevedorp steht von nun an eine 747 im Garten des Corendon Village Hotels. Der Flieger wird zu einem interaktiven Erlebnis für Hotelgäste und Besucher umgebaut werden.

Montag, 11.02.2019, 12:38 Uhr, Autor: Thomas Hack
Eine Boeing 747 in einem Hotelgarten

Keine gefährliche Notlandung, sondern der Beginn einer neuen Hotelattraktion: Vor dem Corendon Village steht von nun an eine Boeing 747, die die Hotelgäste und Besucher interaktiv erkunden können. (© ots/PRNewswire)

Nach einem fünftägigen Megatransport vom Amsterdamer Flughafen Schiphol nach Badhoevedorp erreichte am 11. Februar eine Corendon Boeing 747 den Garten des Corendon Village Hotels. Der Grund für diese ungewöhnliche Landung: Im Laufe des Jahres wird das Flugzeug für Hotelgäste und Besucher zu einem interaktiven  5D-Erlebnis umgewandelt. Um die neue Hotelattraktion überhaupt erst möglich zu machen, musste das demontierte Flugzeug zunächst auf einem Anhänger eines spezialisierten Transportunternehmens platziert werden, um die 12,5 Kilometer bis zum Hotel zu bewältigen. Auf dieser Strecke mussten 17 Straßengraben, die Autobahn A9 sowie eine Landstraße überquert werden. Das Abstellen im Hotelgarten machte schließlich ganze 57 Rangierbewegungen erforderlich.

Vom Hotelrestaurant in die Flugzeugküche der Business-Class
Die Boeing wird nun zu einem 5D-Erlebnis umgewandelt, wobei Hotelgäste und Besucher dann die Möglichkeit haben werden, sich auf, über oder unter dem Flugzeug fortzubewegen und Zugang zu Stellen haben, die der Öffentlichkeit normalerweise nicht zugänglich sind. Die Gäste können den Cargo-Bereich besuchen, in dem das Gepäck verladen wird, sich über die Tankvorgänge des Flugzeuges informieren, einen Blick in die Küche der Businessclass werfen und sich im Cockpit am Oberdeck umschauen. Sogar ein Spaziergang auf den über 30 Meter langen Flügeln ist möglich. Zusätzlich werden Besucher auf eine Reise durch die Luftfahrtgeschichte geschickt: Die Reise beginnt mit dem alten Menschheitstraum vom Fliegen, informiert Besucher über die ersten ernstzunehmenden Flugversuche um das Jahr 1900 und gibt Auskunft über die Entwicklung der Boeing 747. Der Transport des Flugzeugs fiel zeitlich mit den Feierlichkeiten des ersten Testflugs der Boeing 747 am 9. Februar 1969 vor genau fünfzig Jahren zusammen.  (ots/TH)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen