Im Interview

Big Squadra feiert Premiere in München

Aufregende Neuigkeiten von Victor Lugger und Tigrane Seydoux, den Gründern der Big Mamma Gruppe, die in Frankreich, Spanien und UK für die beliebten italienischen Restaurants, wie Pink Mamma, Ave Mario oder La Felicitá bekannt ist : Zusammen mit ihrem italienischen Team kündigen sie ein neues Konzept an, Big Squadra, mit dem sie die Wärme sowie Großzügigkeit kleiner, italienischer Trattorien nach Deutschland bringen.

Dienstag, 31.05.2022, 11:02 Uhr, Autor: Karoline Giokas

Am 3. Juni eröffnet die erste Big Squadra Trattoria, Giorgia, am Rosenheimer Platz in München. (Foto: © Jerome Galland)

Big Mamma Gründer Tigrane Seydoux plaudert aus dem Nähkästchen. (Foto: © Jerome Galland)

Die erste Big Squadra Trattoria, Giorgia, wird am 3. Juni am Rosenheimer Platz, im Herzen von München-Haidhausen, ihre Türen öffnen. Chefkoch Filippo di Giuseppe hat sich vom gesamten italienischen Stiefel inspirieren lassen, von Ligurien über Rom bis Mailand, und eine saisonal wechselnde, einzigartige Speisekarte kreiert. Jeden Morgen um 9 Uhr beginnen Filippo und seine 28-köpfige Küchenbrigade mit der Herstellung des hausgemachten Pastateigs, brühen ihren eigenen, leicht bitteren Kaffee und stellen das Gelato del giorno her – Alles mit viel Liebe und der Leidenschaft für großartiges, authentisches Essen. HOGAPAGE sprach mit dem Gründer der Restaurant-Gruppe Tigrane Seydoux über das neue Konzept:

Herr Seydoux, klären Sie mich auf: Was bedeutet „Big Squadra“?

Wir – damit meine ich jeden der 1.700 verrückten, ehrgeizigen und jungen Leute – sind EIN Team. Eine echte „Big Squadra“ eben. Wir lieben diesen Namen, weil er jede einzelne Person unseres Teams miteinschließt, die dieses verrückte Abenteuer mit uns bestreitet und die gleiche Mission verfolgt: Unsere Gäste mit auf eine Reise nach Italien zu nehmen und sicherzugehen, dass sie die beste Zeit ihres Tages haben, wenn sie unsere Restaurants besuchen.

Was unterscheidet das neue von den bisher in Frankreich, Spanien und UK umgesetzten Konzepten? (Warum also der neue Name?)

Big Squadra und Big Mamma teilen dieselbe DNA, dieselben Werte und dieselben Ziele. Alle unsere Restaurants basieren auf vier Prinzipien: 100% authentische, hausgemachte italienische Gerichte, 100% von kleinen, regionalen Produzenten oder aus Italien bezogene Produkte, die wir mit einem großen Lächeln auf einzigartige Art und Weise servieren – und das zu fairen Preisen. Es gibt keinen Unterschied, da sind wir uns sowohl in Frankreich als auch in Deutschland sicher! Zwar haben wir uns für einen neuen Namen entschieden, jedoch heißt das nicht, dass wir uns an einem anderen Konzept versuchen. „Big Squadra“ klingt einfach nach uns und ehrt unser wahnsinnig leidenschaftliches, großartiges Team.

Was macht die Pizza, Pasta & Co bei Ihnen so besonders?

Alles auf unserer Karte ist hausgemacht, aus Zutaten von kleinen regionalen oder italienischen Produzenten. Jeden Morgen wird die Pasta frisch gemacht und unser Pizzateig ruht für 72 Stunden. Unsere Gerichte werden genau wie in Italien hergestellt: Zuhause und nur mit den aller frischesten Zutaten – Zutaten, von denen wir genau wissen, woher sie kommen. Man schmeckt es einfach, wenn Qualität, Leidenschaft und die perfekte Handwerkskunst unserer Köche zusammenkommen…

Und welches sind die angekündigten außergewöhnlichen Twists?

Auf unserem Menü wird man italienische Klassiker wie unsere „Crazy san Marzano“ finden: eine typisch sizilianische Pasta mit super saftigen San Marzano Tomaten, getoppt mit Stracciatella, frischem Basilikum, gebratenen Auberginen und tollem Parmigiano Reggiano DOP von der Gennari-Familie in Parma. Aber wir werden auch unsere berühmte Trüffel-Pasta mit dem frischesten schwarzen Trüffel aus Molise und unschlagbare Pizza Napoletana auf der Karte stehen haben. Meiner Meinung nach wird man den „außergewöhnlichen Twist“ in allen unserer Gerichte finden. Nehmen wir zum Beispiel unsere „Sexy Paccheri“: Eine typisch neapolitanische Pastaform in einer Fenchen-Salsiccia-Tomatensoße, aufgepeppt mit pikantem Zitronenconfit. Da läuft einem schon beim Sprechen das Wasser im Mund zusammen! Oder wenn man sich eines unserer Desserts anschaut: Unsere „Torta al limone“ ist ganze 18cm hoch, was allein sie wohl schon zum großartigsten Nachtisch jemals macht!

In der Neuvorstellung ist die Rede von fairen Preisen:  wie vereinbaren Sie das in der aktuell schwierigen Zeit mit den immer höher steigenden Kosten?

Die momentane Situation ist herausfordernd, keine Frage. Aber wir glauben fest daran, dass wir mit unserer Arbeitsweise, dem direkten Bezug von kleinen Produzenten, unserer eigenen Logistik und vor allem unserem unaufhaltbaren Optimismus, für die Zukunft gewappnet sind. Jeder, der durch unsere Türen tritt wird spüren, dass wir danach streben, dir die beste Zeit zu bereiten – ganz besonders in solch turbulenten Zeiten. Wir sind hier, um eine tolle Zeit zu haben und unseren Gästen eine tolle Zeit zu schenken. Denn wir möchten Leben mit Pizza verändern!

Viele Dank für das tolle Gespräch!

(KG)

Weitere Themen